Finanzen.net Erfahrungen Broker & Depot

Finanzen.net punkten mit günstigen Konditionen beim Wertpapierhandel. Die Kunden können sich über ein Festpreisdepot freuen und investieren in Fonds ohne einen Ausgabeaufschlag. Zudem gibt es bei Finanzen.net rabattierte Sparpläne. Finanzen.net Brokerage stellt seinen Anlegern reichhaltige Informationen zusammen, von denen sie im Handel profitieren. In diesem Beitrag lesen Sie mehr über die Erfahrungen mit dem Finanzen.net Broker und über den Handel mit mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Wir stellen die Angebote übersichtlich zusammen, nehmen Finanzen.net unter die Lupe und liefern eine Übersicht über die Angebote, wie den CFD Handel, Futures und Optionen sowie Sparpläne auf Fonds der deutschen Banken im Broker-Test. Profitieren Sie von den Anleihen zum Beispiel von Société Générale, HSBC, BNP Paribas oder Vontobel. Das macht den Handel greifbarer und präsentiert jede Order sowie die entsprechenden Gebühren.

Welche Bank steht hinter Finanzen.net?

Die Kunden können auf finanzen.net Broker sehr viele Informationen abrufen und zugleich von den Services und Leistungen der Onvista Bank profitieren. Dank der Kooperation mit der Onvista Bank gewährleistet die Plattform den Handel mit dem beliebtesten Finanzprodukten. Die Onvista Bank ist der erklärte Vertragspartner für die Depot und Kontoführung sowie in Bezug auf die Finanzdienstleistungen. Die finanzen.net GmbH stellt Ihnen wiederum die Webseite finanzen-broker.net zur Verfügung. Im Handel bieten Finanzen.net Brokerage mit der Onvista Bank sehr attraktive Konditionen. Eines der Highlights bei diesem Depot sind die geringen Ordergebühren von 5 Euro zzgl 2 Euro Handelsplatzgebühr. In der Gesamtheit können sich die Konditionen dieses Brokers wirklich sehen lassen, wenn sie im Vergleich zur Konkurrenz stehen.

Für die Depotführung und die Kontoführung entstehen dem Kunden keinerlei zusätzliche Kosten. Das hebt dem finanzen.net Broker deutlich hervor. Somit dürfte auch die Kundenzufriedenheit mit der Onvista Bank deutlich ansteigen, denn ihr ist es gelungen, mit Finanzen.net eine starke Plattform zu erstellen, deren Fanbase und Community unaufhörlich steigt. Ausgehend von den Erfahrungen mit dem Finanz.net Broker loben die Kunden die gute Übersicht, die vielseitigen Angebote für den Handel mit CFDs, Futures und Optionen sowie die klare Struktur auf der Website der Finanzen.net GmbH.

Welche Vor- und Nachteile hat finanzen.net?

Beim Finanzen.net Broker stehen den Kunden Konto und Depot kostenlos zur Verfügung. Finanzen.de verlangt einen Festpreis von 5 Euro pro Order Provision. Dafür gibt es mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, die Sie über die Fondsgesellschaft – kurz KAG – handeln. Das breit gefächerte Indexfonds-Angebot umfasst 2000 ETFs sowie 220 ETF Sparpläne, für die Sie gerade einmal ein Orderprovision von 1 Euro bezahlen. Zusätzlich bietet die Finanzen.net GmbH eine Broker App für Android und iOS sowie ein Portal mit den aktuellsten Finanznews und ein Forum, bei dem Sie die Erfahrungen mit anderen Anlegern austauschen können.

Sie haben wie bei vielen anderen Depots die Möglichkeit, erst einmal ein kostenloses Demo-Konto zu eröffnen, um mit dem digitalen Vermögen das Portal und den Online-Broker zu testen. Bei Finanzen.net Brokerage kommt eine spezielle Software zur Anwendung, die es Ihnen einfach möglich macht, die Wertpapiere zu analysieren. Es handelt sich bei diesem Anbieter um einen deutschen Broker, der der BaFin Regulierung unterliegt. Die Kunden gehen von daher kein Risiko ein, Ihr Vermögen aufgrund einer Pleite des Unternehmens zu verlieren.

Die Nachteile des finanzen.net Broker

Doch der Finanzen.net Broker hat nicht nur Vorteile. Zu den Nachteilen gehört ein fehlender Live Chat, Sie können also nicht mit den Mitarbeitern schreiben. Per Telefon können Sie Ihre Limits ändern, dafür nimmt Finanzen.net eine Gebühr. Außerdem bezahlen die Kunden ein Verwahrungsentgelt von 0,5 % per anno auf das Guthaben, das sich auf dem Konto befindet. Dieses Entgelt fällt erst dann an, wenn sich auf dem Depot mehr als 250.000 Euro befinden. So dürfte diese zusätzliche Gebühr Anleger mit einem geringeren Vermögen nicht tangieren.

Im Ausland bietet der Finanz.net Broker nur wenige Handelsplätze sowie nur drei Börsen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Eine besonders hohe Gebühr fällt an für die Auslieferung von Euwax Gold II. Dafür kommen die Kosten auf 80 Euro. Zusätzlich erfolgt bei der Registrierung und Anmeldung auf Finanzen.net Brokerage kein Video Ident Verfahren, das ist aber mittlerweile anerkannt für die sichere Daten-Legitimierung. Es gibt also noch reichlich zu verbessern, wenn es um einzelne Leistungen und den Ausbau des Kundenservice geht. Dennoch ist das Angebot von Finanzen.net mehr als zufrieden stellend, gerade was die Fonds ohne Ausgabeaufschlag anbelangt.

Was ist das beste Online Depot?

Es gibt vielfältige Aspekte, die auch bei den Finanzen.net Broker auf Anhieb überzeugen. Trader, die nach einem Anbieter suchen, der Ihnen die Möglichkeit gibt, eine feste Sparrate anzulegen und von übersichtlichen oder Gebühren zu profitieren, sind bei Finanzen.net genau richtig. Darüber hinaus ist es denkbar, sein Geld in kostenfreie Fonds und ETFs anzulegen. Sie können über den PC und direkt über mobile Geräte auf das Depot des online Brokers zurückgreifen. Vollkommen gratis und ohne Risiken ist das Demokonto vom Finanzen.net Broker. Es handelt sich um eine Art Musterdepot, bei dem Sie alle Funktionen und Anlagen ausprobieren können.

Es ergeben sich keine Bedingungen an das Broker Depot bei Finanzen.net. Sie müssen weder Handelsaktivitäten in einem bestimmten Zeitraum durchführen noch eine Mindesteinlage aufweisen. Zudem berechnet Finanzen.net keine Kosten für die Depotführung, die Gebühren sind als niedrig zu bewerten beim Handel. So kommen Sie auch nur wenige Euro Orderprovision pro Trade. Der Handel wird direkt über die Commerzbank oder über die Onvista Bank abgewickelt. Auf diese Weise kann Finanzen.net sehr geringe Provisionen und Gebühren auf dem Level eines Discount Brokers bieten.

Wie funktioniert die Depoteröffnung auf Finanzen.net?

Sind Sie ein Neukunde bei Finanzen.net, so steht als erstes die Eröffnung eines Depots. Dafür finden Sie auf der Webseite ein entsprechendes Formular. Hier geben Sie die persönlichen Angaben an, damit Finanzen.net Sie identifizieren kann. Einer der Vorteile bei der Eröffnung eines Depots ist der kostenlose online Lehrgang mit dem Titel: Grundlagen des Börsenhandels. Gehen Sie als Interessent in die Euro-Akademie von Finanzen.net und lernen Sie mehr über den Handel und den Umgang mit den Finanzprodukten an der Börse.

Besonders positiv im Finanzen.net Test fiel auf, dass die Eröffnung des Depots keinerlei Gebühren nach sich zieht. Ohnehin sollte kein seriöser online Broker seinen Händlern schon vor der Kontoeröffnung eine Gebühr abnehmen und bestimmte Versprechungen daran knüpfen. Dann können Sie schon davon ausgehen, dass es sich nicht um einen seriösen Broker handelt. Im Gegensatz dazu hat Finanzen.net zahlreiche Auszeichnungen für seine kundenfreundliche Plattform und für das moderne Design bekommen. Sie brauchen eigentlich nur ein paar Augenblicke, bis Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben. Entscheiden Sie sich bei dieser Gelegenheit für ein Einzeldepot oder ein Gemeinschaftsdepot beim Broker.

Konto und Depotführung: Demokonto und Voraussetzung für Finanzen.net

Zusätzlich ist es für jeden Neukunden möglich, beim Broker ein CFD Konto zu eröffnen. Starten Sie bei dieser Gelegenheit unbedingt mit einem kostenlosen Demokonto, wenn Sie sich für den CFD Handel sowie Fonds ETFs entscheiden. Sie haben die Chance, mit dem Musterdepot erste Erfahrungen mit dem Finanzprodukt zu sammeln und sich die Funktionen auf Finanzen.net etwas genauer anzusehen. Der Broker gehört eindeutig zu den seriösen Vertretern und bietet somit allen seinen Neukunden die Gelegenheit, mit digitalem Vermögen risikolos zu traden. Zudem werden Sie bei der Depoteröffnung einen kleinen Broker Test mit Ihrer E-Mail Adresse durchlaufen. Dabei stellt der Broker den Neukunden die wesentlichen Fragen, die das Wissen über CFDs, ETF, Fonds, Anleihen und Aktien auf die Probe stellen.

Das Mitglied im Einlagensicherungsfonds folgt den gesetzlichen Anforderungen. Der Broker ist dazu verpflichtet, einem Kunden, der ein Depot eröffnen möchte, erst einmal auf sein Wissen zu befragen. Wenn Sie sich überhaupt nicht mit CFDs und Anleihen auskennen, dürfen Sie nicht ohne weiteres Aktien in diesem Bereich kaufen. Das soll Sie vor großen Verlusten schützen. Mit den Sparplänen auf Fonds bietet der Broker eine gesunde Basis, in den Handel einzusteigen, ohne große Verluste einzufahren. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter machen, als die Formulare online auszufüllen, auszudrucken und dann an die Post Anschrift der Onvista Bank zu senden.

Über den Versand der Dokumente erfolgt die Legitimation. Dafür für Finanzen.net das per Post Ident Verfahren durch. Sie sind also verpflichtet, die nächste Postfiliale zu suchen und sich dort zu identifizieren. Das erfordert einen gewissen Zeitaufwand. Bisher hat es Finanzen.net noch nicht auf eine vollkommen digitale Identifikation geschafft. Wir würden uns wünschen, dass Finanzen.net in diesem Bereich zulegt und irgendwann auch das digitale Ident Verfahren zu Hause am PC ermöglicht. Das spart jede Menge Zeit und schützt die Daten der Händler.

Die besten Finanzprodukte auf finanzen.net

Sie haben die Möglichkeit, beim Finanzen.net Broker Aktien mit einem Festpreis zu handeln. Sie zahlen 5 Euro Orderprovision pro Trade. Dazu kommen 2 Euro Handelsplatz-Entgelt. Werfen Sie einen Blick auf die detaillierten Kosten, Finanzen.net kann nämlich weitere Spesen erheben. Sie handeln ohne einen Ausgabeaufschlag, wenn Sie Fonds direkt über die Fondsgesellschaft kaufen.

Finanzen.net Brokerage bietet seinen Anlegern eine breit gefächerte Vielfalt an Finanzprodukten, wozu unter anderem Fonds, Aktien, ETFs, Futures, Optionen, CFDs und Zertifikate gehören. Für 5 Euro Orderprovision beim Handel können Sie Ihre Erfahrungen mit dem Online-Broker sammeln.

Sie können sich über die kostenlose Registrierung auf Finanzen.net Zugang zu einer echten Profi Software verschaffen. Das sollte erst einmal für die Wertpapieranalyse ausreichen. Weitere Zusatz-Features gibt es beim Finanzen.net Brokerage gegen einen Aufpreis. Die ersten Finanzen.net Erfahrungen mit Trading Desk, der Software, machen Sie vollkommen kostenlos über ein Demokonto. Zugleich bekommen Sie einen Zugang zu dem Forum und zu den Finanznews, die das Team der Fachredaktion von Finanzen.net regelmäßig veröffentlicht. Ein spezielles Extra bietet die Oskar App für die digitale Vermögensverwaltung über Finanzen.net. Sie ist mit allen Betriebssystemen kompatibel und kostenlos verfügbar. Es ist empfehlenswert, sich die Oscar App von finanzen.de direkt auf das eigene Smartphone herunter zu laden und sich mit einem Konto zu registrieren.

Welche Finanzprodukte des Online Broker passen zu mir?

Dem umfangreichen Angebot bei Finanzen.net gehören äußerst attraktive und lukrative Finanzprodukte. Das mag daran liegen, dass Sie direkt in den börslichen Handel an mehr als 20 verschiedenen Börsen einsteigen. Sie können im In- und Ausland spekulieren. Aber auch der außerbörsliche Direkt-Handel ist möglich. Dafür stehen über Finanzen.net Brokerage weitere 15 Sitzpartner zur Verfügung. Die Order Gebühren sind äußerst günstig und belaufen sich auf gerade einmal 5 Euro. Das ist ein Festpreis, der unabhängig vom Order-Volumen bestehen bleibt. So können Sie innerhalb weniger Sekunden ausrechnen, wie viel Kosten und Gebühren Sie von Ihren Gewinnen abziehen müssen. Die 5 Euro zzgl 2,00 Euro sind im direkten Vergleich zu der Konkurrenz und anderen online Brokern eine echte Alternative. So muss sich einen Trader vor dem Handel nicht immer informieren, wie hoch die Orderprovision speziell für seinen Trade ausfallen wird.

Über den finanzen.net Broker können Sie Optionsscheine und Zertifikate handeln. Über den Eurex-Handel setzen Sie Futures und Optionen um. Die Aktionäre und Händler haben die Möglichkeit, beim Finanzen.net Brokerage ein CFD Konto zu eröffnen. Sie profitieren von der kostenfreien Kontoführung. Zusätzlich müssen Sie keine Mindesteinlage leisten. Greifen Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf die Realtime Kurse zurück und profitieren Sie von einer übersichtlichen Handelsplattform. Bei bestimmten Finanzprodukten im CFD Handel kommt es zu zusätzlichen Gebühren. Handeln Sie zum Beispiel mit CFDs auf Indizes, veranschlagt der Broker keine Gebühr. Bei finanzen.net liegt in dem Bereich aber ein Rabatt vor. Speziell für die CFDs sind bei Finanzen.net mehr als 1200 Basiswerte zu finden.

Sie haben die Chance, über einen Wertpapierkredit die finanziellen Mittel in den Transaktionen zu erweitern. Finanzen.net bietet in diesem Bereich einen Jahreszins von 4,34 per annum. Sie können davon ausgehen, dass dieser Finanzen.net Brokerage Kredit auf Ihrem Konto beim Anbieter eingerichtet wird. Darüber hinaus führt der online Poker viele verschiedene Sparpläne auf.

Die Ausführung der Sparpläne über den Finanzen.net Broker erfolgt gratis. Die monatliche Sparrate in einem Sparplan beginnt bei 50 Euro. Die Obergrenze liegt bei monatlich 1000 Euro. Sie können aus den folgenden Sparplänen und Angeboten wählen und sich aus über 80 Fonds, 4 Endlos-ETCs, 5 Endlos Zertifikate und über 160 ETF Sparpläne bedienen. Jedem Anleger stehen beim Finanzen.net Broker über 1.200 Basiswerte zur Auswahl. Online ist auch der Handel mit CFDs und Hebeln möglich. Daraus können sich enorme Chancen über höhere Rendite bieten, aber auch ein sehr hohes Risiko, ihr gesamtes Kapital zu verlieren.

Die passenden Ordertypen bei finanzen.net Broker finden

Die Trader können durch Order-Zusätze wie durch den Verkauf und den Kauf einer Position ausgeführt werden. Sie haben die Chance, Ihre Positionen ab zu sichern, um das Verlustrisiko herabzusetzen. Die Orderarten gehören zu einem Risikomanagement ebenso wie das Fachwissen eines Händlers, der das Marktgeschehen folgerichtig einschätzen kann. Darüber hinaus ist das Risikomanagement Teil der Handelsstrategie. Es gewinnt zunehmend an Bedeutung. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für den Finanzen.net Brokerage, kann man sich die einzelnen Konditionen genauer ansehen und zum Beispiel darauf achten, welche Limit Orders das Depot bietet.

Der Verkauf und der Kauf gehören in den Bereich der Market und der Limit Order. Bei Finanzen Broker.net ist es kostenlos möglich Limit Orders zu löschen und ab zu ändern. Geben Sie eine Änderung Ihrer Limits telefonischen Auftrag, erhebt Finanzen.net dafür eine Gebühr von 5 Euro. Wenn Sie bei dieser Gelegenheit mit einem Mitarbeiter der Plattform sprechen, können Sie die Fragen stellen, die Sie zum Handel oder zur Bedienung haben.

Bei finanzen.net Broker bietet eine Stop-Order, Limit Order, eine Market Order und Next sowie Trailing Stop Buy Order.

Die aufgezeigten Order-Typen stehen zur Auswahl, der Händler kann sie über die Handel Software GTS ansteuern und über das Webtrading. Sie müssen sich die Handelssoftware nicht herunterladen, es handelt sich um eine webbasiertes beziehungsweise browserbasierte Depot. Zunächst steht die Entscheidung zwischen dem börslichen und dem außerbörslichen Handel: Commerzbank, Lang Schwarz und die Baader Bank. Die Gültigkeit einer Order beläuft sich auf bis zu 90 Tage.

So lange Sie alle Orders auf Finanzen.net Brokerage durchführen, müssen Sie keinerlei Gebühren befürchten. Alle oben aufgeführten Order-Typen stehen Ihnen über die Software des Anbieters zur Verfügung. Bei Finanzen.net sind die Orderzusätze ein gutes Hilfsmittel, das Ihnen beim Handel weiterhelfen kann. Damit haben Sie auch die Möglichkeit, die Risiken zu minimieren, ohne dass Sie stetig den Kursverlauf im Blick behalten müssen.

Ist der Smartbroker von Finanzen.net wirklich seriös?

Es handelt sich bei den Finanzen.net Broker um ein Angebot beziehungsweise eine Webseite, die von der Finanzen.net GmbH vertrieben wird. Dahinter steht die Onvista Bank mit ihrem Depot und den Finanzdienstleistungen. Der Kooperationspartner, der Onvista Bank befindet sich in Deutschland. Er unterliegt demnach der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – kurz BaFin.

Finanzen.net Brokerage besitzt für das Depot alle notwendigen Lizenzen, die es für eine Wertpapierhandelsbank braucht. Darüber hinaus ist die Onvista Bank eine Marke der Deutschen Bank Unternehmen der comdirect Bank AG. Sie ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Das bedeutet für alle Anleger, der Eintrag und der Schutz übersteigen die gesetzliche Mindestabsicherung. Pro Kunde sind die Einlagen in Höhe von 100.000 Euro mit einem Gesamtvermögen von bis zu 79,74 Millionen Euro abgesichert. Das entspricht dem aktuellen Stand aus dem August 2020.

Ausführliche Informationen zur Einlagensicherung

Onvista Bank ist einer der bekanntesten deutschen Online-Broker im Vergleich. Mit Finanzen.net hat sich die Onvista Bank eine der beliebtesten Plattformen erstellt, auf der die Anleger zusammenkommen, um Ihr Geld gewinnbringend anzulegen und zu spekulieren. In einem finanzen.net Brokerage Test punktet der Anbieter mit der Regulierung und Einlagensicherung. Dank der gesetzlichen Einlagensicherung sind die Vermögenswerte der Kunden bis zu 100.000 Euro pro Konto und Kunde abgesichert.

Die Onvista Bank hat ihren Firmensitz in Frankfurt am Main. Dank der Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken sind die Einlagen der Kunden nicht nur in der gesetzlichen Mindesthöhe abgesichert. Die Einlagensicherung reicht bis auf 3,3 Millionen Euro pro Kunde. Die Regulierung übernimmt wie gewohnt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Webseite bietet ein transparentes Informationsangebot, damit sich die Kunden weiterbilden können. So finden Sie alle notwendigen Formulare für die Anmeldung und Registrierung direkt beim Online-Broker.

Die Registrierung und die Depoteröffnung nimmt nur wenige Augenblicke in Anspruch. Später können Sie dann auf das Kundenkonto über den Login Zugriff nehmen. Sie benötigen dafür Ihren Anmeldenamen sowie das Passwort. Notieren Sie sich diese beiden wichtigen Begriffe und verwahren Sie das Dokument sicher zu Hause. Wenn Sie einmal Ihr Passwort für das Konto bei Finanzen.net Broker vergessen haben, können Sie es per E-Mail anfordern. Für die Anmeldung und Eröffnung des Depots fallen 0,00 Euro an.

Die Onvista Bank bietet eine transparente und sichere Plattform, auf der Sie den CFD Handel treiben können. Im Broker Test fallen die Sicherheit und der Kundenschutz positiv auf. Das geht auch aus den Erfahrungen mit der Onvista Bank hervor.

Rabatte und Aktionen beim finanzen.net Broker

Sie profitieren beim Finanzen.net Broker von den vielfältigen Aktionen, die sich über den Direkthandel bieten. So gibt es hier schon Derivate für 0 Euro. Andere Derivate stehen auf Finanzen.net Brokerage schon für gerade einmal 2,50 Euro Order-Provision pro Trade zur Verfügung, wenn Sie zum Beispiel außerbörslich handeln. Das trifft auf die circa 600.000 Hebel- und Anlageprodukte der BNP Paribas, Vontobel oder UBS zu. Dieser außerbörsliche Handel ist ab einem Ordervolumen von 1.500 Euro möglich.

Für Neukunden gibt es beim Finanzen.net Broker einen besonderen Gutschein mit dem Titel Euro Investor. Je nach Aktionszeitraum erhalten Sie den Coupon mit einem Wert von 129 Euro, den Sie auf einen Kurs mit dem Titel „Grundlagen des Börsenhandels“ einlösen können. Sie finden diesen Kurs in der Euro Akademie von Finanzen.net. Entscheiden Sie sich später für ein Depot beim Finanzen.net Broker, gibt es zudem einen Premium-Zugang zu den Aktien, die Sie in den ersten 6 Monaten pauschal für 1 Euro handeln können. Regulär zahlen Sie über Finanzen.net 174 Euro für diesen besonderen Zugang.

Finanzen.net Kundenservice beim Broker

Sie können direkt über das Broker-Angebot alle Informationen einholen, die Sie über die einzelnen Anleihen, Einstellungen und Anteile erhalten wollen. Ebenso hilfreich ist der FAQ Bereich für alle Trader, die eine Frage haben. Denn hier haben bereits Trader vor Ihnen die Frage eingegeben und darauf eine Antwort erhalten. Die Fragen sind im FAQ Bereich nach den Kategorien geordnet, damit Sie sich schneller zurechtfinden.

Das Mitglied im Einlagensicherungsfonds bietet noch dazu eine Kunden Hotline, damit sie auch persönlich mit einem Mitarbeiter sprechen können. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von jeweils 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr besetzt. In dieser Zeit können Sie eine Order telefonisch aufgeben, Sie müssen dann aber mit einer Gebühr von 5 Euro pro Order kalkulieren. Alle anderen Kundenfragen stellen Sie ebenfalls von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr von Montag bis Freitag. So erhalten Interessierte und Kunden einen persönlichen Kontakt zum Kundenservice und können Ihr Anliegen ebenso schnell klären wie offene Fragen oder Probleme mit der Handelsplattform.

Sie haben die Chance, online ein Kontaktformular auszufüllen. Mit der Bestätigung des Formulars senden Sie Ihre Nachricht direkt an den Kundenservice. Es sollte nicht länger als 2 bis 4 Tage dauern, bis Sie eine konkrete Antwort erhalten. Ebenso bequem ist die Kontaktaufnahme per E-Mail. Leider steht zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Live Chat-Funktion zur Auswahl. Das könnte der schnellen Kontaktaufnahme und Informationseingabe dienen. Nutzen Sie die Möglichkeit und senden Sie Ihre Formulare per Post alle anderen Fragen und Angelegenheiten können Sie entweder am Telefon oder über die E-Mail Adresse klären.

Erreichbarkeit der Telefon-Hotline bei Finanzen-net

Kunden, die telefonisch ihre Wertpapiere handeln wollen, können dies an den Handelstagen von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr tun. Für die Erteilung einer Order zahlen Sie eine Gebühr von 10 Euro pro Order. Wollen Sie später einen Auftrag am Telefon stornieren, berechnet das Unternehmen seinen Tradern eine Gebühr von 5 Euro. Auch wenn der Handel mit Wertpapieren am Telefon unkompliziert und persönlich erscheinen, sollten Sie diese Gebühren immer mit einkalkulieren und dann entscheiden, wo Sie die Order platzieren. Auf jeden Fall werden Sie im Kunden Support auf freundliche Mitarbeiter, Fachberater und Börsenhändler treffen, die bereit sind, auf alle Fragen schnell und gewandt zu reagieren.

Nutzen Sie Ihre Chancen und informieren Sie sich per E-Mail direkt auf der Plattform über die wichtigsten Funktionen und Anleihen. Die meisten Anfänger und Anleger verlieren Geld, wenn Sie sich vorher nicht über den Markt, die Funktionen und die Anleihen informieren und einfach nur in den Direkthandel einsteigen. Da nützen günstige Konditionen nicht viel, wenn Sie von dem reichhaltigen Informationsangebot keinen Gebrauch machen.

Vorteile / Nachteile
  • Konto- und Depotführung kostenlos
  • 15 Emittenten im außerbörslichen Direkthandel
  • über 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • 5 Euro Orderprovision Festpreis
  • Keine Live-Chat Funktion verfügbar
  • Kein Bonusprogramm aufgezeigt

Mobile Trading bei finanzen.net – unterwegs handeln

Wollen Sie Zugang zu dem Portal erhalten, sollten Sie sich zunächst kostenfrei registrieren. Konto und Depotführung bleiben kostenlos. Sie müssen sich auch kein Programm herunterladen. Es handelt sich um eine browserbasierte Software. Zusätzliche Features gibt es gegen einen Aufpreis. Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Ratings gemacht haben, bietet der Broker Ihnen online ein vielschichtiges Informationsangebot sowie die Möglichkeit über ein kostenloses Musterdepot erste Erfahrungen zu sammeln, ohne Geld zu verlieren.

Die Onvista Bank unterstützt mobiles Aktien Trading und verspricht seinen Kunden über eine mobile App, jederzeit alle Anleihen und das Marktgeschehen verfügbar zu machen. Die mobile App ist für die Betriebssysteme Android und iOS jederzeit unabhängig erreichbar. Sie können sich diese App gratis herunterladen und sofort nutzen. Hinzu kommt mit der Oscar App ein wirklich kreativer Name für die Vermögensverwaltung, die Sie ab sofort an jedem beliebigen Ort vornehmen können, an dem Sie eine Internetverbindung haben.

Es versteht sich von selbst, dass Sie Zugriff über die mobile App auf alle Finanzinstrumente haben, die Ihnen auch beim Depot zur Verfügung stehen. Der Broker bietet Ihre Finanzinstrumente, wozu die 2.000 ETFs gehören. Das geeignete Produkt müssen Sie selbst anwählen und sich dann auch mit der jeweiligen Geldanlage beschäftigen. Nutzen Sie die mobile App zur Vermögensverwaltung und für Ihre Geldanlage. Profitieren Sie von der Risikostreuung. Es handelt sich beim zusätzlichen Angebot dem Robo Advisor um ein automatisiertes Depot, über das Sie ausschließlich in ETFs anlegen können.

Welche Vorteile hat Oskar für die Anleger?

Wer intelligent und günstig Geld anlegen möchte, für den ist Oscar genau das Richtige. Sie müssen sich eigentlich nicht ständig darum kümmern, was die Anlagen im Handel machen. Übergeben Sie diese Aufgabe einfach an Oskar. Ab 25 Euro pro Monat kümmert sich Oscar um die zehn besten ETFs, die sich weltweit ergeben. Diese Anlagemöglichkeit empfiehlt sich vor allen Dingen Familien, die nach einem sicheren Sparplan für ihre Kind.

Sie wählen aus mehr als 2.000 ETF Sparplänen und entscheiden sich für die günstigsten und passenden Anleihen. Einen Teil der Investitionen und Anlage investiert das Oscar Programm in währungssichere Aktien. Diese gehören zu den Unternehmen und starten mit einer sehr hohen Bonität, bei denen Sie ein möglichst geringes Risiko eingehen. So haben Sie die Chance, bei den Broker regelmäßige Zinsen und Renditen zu erwirtschaften.

Der Service von Oskar ist doch bei diesem Broker verfügbar. Hinzu kommt die günstige Gebühr von 0,8 % pro Jahr zzgl. 0,14 % ETF kosten. Sie müssen keine extra Kosten für das Konto, den Wertpapierhandel oder das Depot bezahlen.

Heute wollen die Trader nicht nur von zu Hause aus auf Ihr Depot zurückgreifen. Im besten Fall stehen Ihnen die Anleihen auch per Tablet oder Smartphone zur Verfügung. Diesen Trend geht auch das Festzins-Depot mit. Im Prinzip können Sie mit dieser App zu jedem beliebigen Zeitpunkt an jedem Ort handeln. Die mobile Finanzen-net App kostet keinen Cent und ermöglichen einen direkten Zugriff auf das Depot. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter machen, als in den App Store oder in den Google Playstore zu gehen.

Hier finden Sie die mobile App von Finanzen-net. Selbstverständlich ist die Broker App auch kompatibel mit dem iPad, dem iPod Touch und dem iPhone. Sie benötigen für die Bedienung der App mindestens Android 4.0 oder höher. Passen Sie die Funktion in der App auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Die mobile Plattform liefert einen optimierten Screen, der für eine gute Übersicht sorgen soll. Viele Trader wollen heute nicht mehr auf die App verzichten.

Wer sich noch überhaupt nicht mit der Trading App auskennt, hat über diese mobile Anwendung einen sehr leichten Einstieg. Sie sehen genau wie viele Euro pro Trade Sie einsetzen. Es versteht sich von selbst, dass Finanzen-net keine Gebühr verlangt. Hinzu kommt der hohe Benutzerkomfort und die Sicherheit in Verbindung mit den verschiedenen Einstellungen wie stop loss oder stop buy. Wenn Sie den Kauf oder den Verkauf zu Hause oder unterwegs mit der App durch. Auf jeden Fall entstehen rentable Chancen in Verbindung mit dem online Brokerage im Inlandhandel und an den US Börsen.

Kauf oder Verkauf an den US Börsen

Wählen Sie oben in dem Übersichtsmenü die Finanzprodukte aus, für die Sie sich interessieren. In diesem Bereich sehen Sie nicht nur den DAX, SDAX, ESTOXX50 und die US Börsen. Das Ganze ist wie eine Tabelle in der Übersicht aufgebaut, so dass Sie alle US Börsen aufgelistet sehen. Daneben präsentiert das Depot die deutschen Realtime Kurse ebenso wie die US Börsen Realtime Kurse, was den Vergleich vereinfacht. Auf den ersten Blick erkennen Sie die Prozente, die Werte vom Vortag und den Gewinn oder den Verlust. Mit einem Blick auf das Grün unterlegte K schließen Sie einen Kauf über die Broker App ab und mit C einen Verkauf.

Zur Verfügung stehen alle Informationen der US Börsen, die für einen lukrativen Handel notwendig sind. Es versteht sich von selbst, dass Sie die Stop Buy, Stop Loss oder die Limit Order einsetzen können. Selbstverständlich gilt auch die Einlagensicherung von 100.000 Euro, wenn Sie an den US Börsen spekulieren. Rufen Sie dazu aber noch einmal die detaillierten Gebührensätze des Brokers ab.

Ratgeber: Informationen und Hilfe beim Handel

Direkt auf der Webseite von Finanzen finden Sie im oberen Menüreiter eine Schaltfläche mit Ratgeber. Sobald Sie mit dem Mauszeiger auf den Ratgeber klicken, gelangen Sie auf eine externe Blog Seite. Hier schreibt die Fachredaktion über die Börse, ETFs, Fonds und Zertifikate, Konto und Kredit sowie Vergleiche, Versicherung, Selektion und recht. Darüber hinaus geht es um den außerbörslichen Handel, Aktien, Aber auch deutschlandweite Börsen in Düsseldorf, Berlin, Hamburg oder Société Générale, HSBC und Vontobel. Lesen Sie aufmerksam die Order Details und erfahren Sie mehr über die Aktien und Anleihen. Auch wenn bis heute kein Live Chat zur Verfügung steht, können Sie bei diesem Ratgeber jede Menge über den Handel lernen. Sie wissen später, wie viel Euro je Order anfallen und welche Risiken bestimmte Anleihen mit sich bringen.

Zu den wesentlichen Themen gehören die besten Tipps, die beim Aktienkauf helfen oder beim Sparen nach Plan mit den Indexfonds. Darüber hinaus informiert die Fachredaktion die Leser über Kryptowährungen wie Bitcoin und über die wichtigsten Ereignisse an der Börse. Danach können Sie einschätzen, welche wirtschaftlichen und kulturellen Umschwünge Einfluss auf das Börsen geschehen und die Aktien haben.

Lernen Sie die besten Aktien pro Order kennen und informieren Sie sich vollkommen kostenlos auch ohne ein Depot in diesem Ratgeber über die wichtigsten Kenngrößen an der deutschen und an den ausländischen Börsen.

Zusammenfassung: Wie gut ist finanzen.net?

Das finanzen.net Portal bietet Konto und Depotführung kostenlos. Sie können in wenigen Schritten Ihr Festpreisdepot sicher und einfach eröffnen. Zu den wesentlichen Vorteilen bei diesem Broker Depot gehören die vielen verschiedenen Finanzprodukte und die Möglichkeit, schon ab wenigen Euro pro Kunde einzusteigen. Grundsätzlich punktet der Broker mit geringen Gebühren, eine einfache Bedienung und einem vielseitigen Informationsangebot, dass Ihnen ebenfalls gratis zur Verfügung steht. Hinter diesem online Angebot steht die on Vista Bank mit dem Kooperationspartner von comdirect. Damit ist es möglich, die notwendige Sicherheit und Einlagensicherung im innerbörslichen und außerbörslichen Direkthandel anzubieten. Das kommt auch bei den Kunden sehr gut an, die wiederum günstige Konditionen, die Einstellungen wie Trailing Stop und Stop Loss beim Handel loben wie die vielseitigen Möglichkeiten in Aktien zu investieren kann.

Konto- und Depotführung kostenlos

Traden! Traden!

Schreibe einen Kommentar