NSBroker Erfahrungen

Die gegenwärtige Situation macht es motivierten Anlegern nicht gerade einfach. Die Banken schrecken die Investoren mit Niedrigzinsen ab. Immobilienpreise steigen und eine hohe Inflation sorgen dafür, dass eine zunehmende Anzahl von Menschen nach neuen Investitionsmöglichkeiten im Netz sucht. Es sind insbesondere die Handelsplattformen, Sportwetten und Online Casinos, die aktuell viele Neukunden gewinnen. Aufgrund der Corona Pandemie und der zunehmenden Zahl von Menschen, die im Home Office arbeiten, ist dies keine große Überraschung.

Trading-Plattformen waren bei Händlern schon immer sehr beliebt gewesen. Das Handeln mit Aktien, Rohstoffen und anderen Erzeugnissen sorgt bei vielen Anlegern und Spekulanten für große Aufregung.

Ein sehr interessanter Anbieter ist NS Broker. Der Broker mit Forex und CFD wurde in 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Malta. Dort hat die Malta Financial Services Authority ihren Sitz. Auch genannt als Financial Services Authority MFSA prüft diese Behörde alle Trading-Broker in der Europäischen Union.

Darüber hinaus hat NS Broker 33.000 Kunden in mehr als 150 Ländern. Weiterhin ist vom am schnellsten wachsenden Forex-Broker der Welt die Rede. Die Trader handeln mit mehr als 150 digitalen Assets. Zu diesen gehören insbesondere:

  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • FX-Währungspaare
  • Forex und CFD
  • Firmenaktien
  • Gold und Silber
  • US Dollar.

Die Zahlen vom NSBroker Test sprechen eindeutig für die Nutzung dieser internationalen Plattform. Mit einer Lizenz als regulierter Broker weckt der Broker großes Vertrauen unter seinen Nutzern und Interessenten. Darüber hinaus überzeugt das solide Angebot mit zahlreichen digitalen Assets.

Diese Fakten erwecken einen guten Eindruck. Wie sieht es mit der Sicherheit aus? Interessenten sind immer mehr auf der Suche nach einem Forex Broker mit Regulierung und Einlagensicherung.

Im Internet hat man sich umgehört. Nicht alle Trader äußern sich nach einem Test positiv zu NS Broker. Einige von ihnen sind der Meinung, dass das Angebot verbessert werden sollte. Darüber hinaus gibt es Anleger, die über Probleme beim Kundendienst und bei der Auszahlung reden.

Gibt es bei diesem CFD Broker Betrug?

Die Sicherheit beim NS Broker wird im nächsten Abschnitt überprüft.

Sicherheit beim Forex und CFD Broker

Die Sicherheit spielt für viele Broker eine entscheidende Rolle. Wie unsere Tests gezeigt hatten, arbeitet Online Broker mit einer SSL-Verschlüsselung. Dadurch werden Kundendaten geschützt.

Weiterhin ist die Regulierung wichtig, um Vertrauen gegenüber den Tradern zu signalisieren. Die Kundengelder sind beim NS Broker in Sicherheit und werden getrennt von den Kundengelder aufbewahrt. Die Gelder sind weiterhin durch die Einlagensicherung geschützt. Kunden versprechen sich ein hohes Maß an Sicherheit, egal ob sie die Desktop Version nutzen oder sich die App herunterladen.

Neben den Sicherheitsaspekten haben wir uns im Test die Einzahlungen bei NS Broker genauer angesehen. Zur Verfügung stehen bei NS Broker zahlreiche Einzahlungsoptionen mit denen man sofort mit dem NS Broker starten kann.

Nutzer profitieren bei NSBroker von folgenden Ein -und Auszahlungsoptionen:

  • Kreditkarten
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Webmoney
  • Yandex Money.

Unsere Erfahrungen vom Test zeigen, dass Trader eine Mindesteinzahlungssumme von 250 Euro zahlen müssen. Diese Mindesteinzahlung gilt für das gesamte Trading-Angebot inklusive GBP/USD/CAD. Der Anbieter ermöglicht es Neukunden nicht mit einer geringeren Einzahlungssumme zu starten. Das ist schade. Dabei sind besonders Neueinsteiger an NsBroker interessiert.

Wie schätzen andere Trader NS Broker ein?

Im Internet gibt es nicht so viele Meinungen zu NS Broker. Trotzdem lohnt es sich wenn man gezielt nach Informationen sucht. Die Betreiber dieser Plattform können dem Neukunden viel versprechen. Auf der anderen Seite muss man eigenständig recherchieren und schauen ob der Broker einem zusagt. Man sollte vor einer Investition die Feedbacks analysieren, welche der Broker im Test bekommen hat.

Der NS Broker Test hat gezeigt, dass die Meinungen gemischt sind. Es gibt zwar nicht so viele Reviews. Auf der anderen Seite zeigen sich die Anleger gegenüber diesem Broker verhalten. Von vielen positiven Meinungen ist nicht viel zu sehen. Ein NSBroker Test hat weiterhin gezeigt, dass das Angebot besser aussehen könnte.

Darüber hinaus sind viele Anleger der Auffassung, dass es bei dem Kundendienst viele Probleme gibt. Weiterhin gibt es bei der Auszahlung einige Schwierigkeiten. Dies sind zwei wichtige Bereiche, die nicht auf eine hohe Seriosität schließen. Aus diesem Grund sollte man das Angebot von NS Broker mit einer gewissen Vorsicht genießen. Diese Kriterien sind natürlich kein Hinweise darauf, dass es bei NSBroker zu Betrugsversuchen kommt. Einen guten Eindruck machen die bisherigen Erfahrungen vom Online Broker nicht.

Die Sicherheit beim NSBroker

Die Sicherheit ist für alle Neukunden und Trader ein wichtiges Kriterium. Wie ein NSBroker Test ergeben hat, besitzt das Unternehmen eine SSL-Verschlüsselung. Diese schützt die Kundendaten. Allerdings weiß man nicht was nach der Übermittlung der Daten passiert.

Eine SSL-Verschlüsselung ist bereits ein sehr guter Hinweis darauf, dass die Transaktionen bei diesem Anbieter sicher ablaufen. Mit einem zusätzlichen „s“ in der Webadresse signalisiert der Anbieter dem Kunden, dass seine Daten geschützt sind.

Die SSL-Verschlüsselung bekommt nicht jeder Anbieter. Es ist sehr schwer geworden für Broker ein Zertifikat zu bekommen. Diejenigen, die es erhalten haben, zeigen es stolz unten auf ihrer Webseite. Auch wenn nicht so viel Gutes über NSBroker gesprochen wird, zeigt eine SSL-Verschlüsslung, dass dieser Broker seriös ist und man ihm vertrauen kann.

Mehr Sicherheit durch die Malta Financial Services Authority

Die Regulierung spielt eine große Rolle beim Online Broker. So hat ein NSBroker Test gezeigt, dass Broker mit hohen und niedrigen Spreads auch in Insolvenz gehen könnte. Mit einer Regulierung durch eine der großen Aufsichtsbehörden ist das Unternehmen dazu verpflichtet die Kundengelder getrennt von den Unternehmensgeldern aufzubewahren.

Eine Lizenz durch die Malta Financial Services Authority ist ein gutes Zeichen. Dies ist auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass nicht jeder Anbieter in der Lage ist die vielen Auflagen dieser Aufsichtsbehörde zu erfüllen. Es kommt übrigens auch vor, dass einige Broker ihre Lizenz verlieren weil sie sich nicht an die Auflagen gehalten haben. Besonders die Malta Financial Services Authority führt zahlreiche Tests in regelmäßigen Abständen durch. Dadurch werden alle Broker umfassend geprüft.

Die Sicherheit ist auch bei den Ein- und Auszahlungen wichtig. Möchte der Kunde in einem sicheren Umfeld handeln, erhofft er sich bei den Zahlungen auf eine gewisse Sicherheit zu setzen.

Zahlungsoptionen bei NSBroker

Trader sollten beim Handel darauf achten, welche Zahlungsoptionen ihnen zur Verfügung stehen. Dieser Punkt ist bei der praktischen Nutzung dieser Plattform wichtig. Für die Ein- und Auszahlungen sind folgende Optionen vorhanden:

  • Kreditkarten
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Yandex Money
  • Webmoney.

Überraschenderweise liegt die Mindesteinzahlungssumme bei 250 Euro. Daher kann man nicht mit einem geringen Einsatz starten. Das ist schade. Es gibt nämlich viele konkurrierende Broker, die nicht nur besser sind, sondern auch eine geringere Mindesteinzahlungssumme haben. Möglicherweise ist die hohe Einlage daran schuld, dass viele Trader sich negativ zu diesem Broker äußern. Die Erfahrungen zeigen, dass 250 Euro für Anfänger zu viel ist. Sollte man sich noch nicht so gut mit dem Handel auskennen, muss man nach alternativen Brokern schauen. Weiterhin zeigen die Erfahrungen, dass man bei NSBroker nicht mit Kryptowährungen zahlen kann. Auch das ist traurig. Schließlich gehören diese digitalen Währungen bei vielen anderen Brokern zum Standardangebot.

Wie erfolgen die Auszahlungen?

Auszahlungen sind bei NSBroker ab einem Euro möglich. Allerdings muss man davor den sogenannten „Know Your Customer Prozess“ abgeschlossen haben. Damit ist gemeint, dass man eine Legitimation durchführen muss und persönliche Daten hinterlegen muss. Meistens erfolgt dieser Prozess bei der Anmeldung. Zu diesem Zeitpunkt sollte man exakte Angaben machen. Sind die Daten nicht korrekt, wird man die Konsequenzen spätestens bei der Auszahlung spüren. Die Legitimation des Kunden ist korrekt. Allerdings berichten einige Trader davon, dass sie bei ihrer Auszahlung Probleme hatten.

Weiterhin sind einige Trader vom regulierten Broker nicht so angetan was die Auszahlung der Gewinne angeht. Die Auszahlungen dauern länger als auf der Webseite angegeben. Darüber hinaus nimmt die Verifizierung der Dokumente mehrere Wochen in Anspruch. Der Anbieter mag zwar MFSA reguliert sein. Trotzdem sollten die Aufsichtsbehörden einen genaueren Blick auf NSBroker werfen. Es ist für den Trader nicht gut, wenn er lange auf seine Auszahlung warten muss.

Ärgerlich ist auch, dass die Angaben auf der Webseite für die Auszahlung nicht korrekt sind wie man in den jüngsten NSBroker Erfahrungen sehen kann. Obendrauf haben einige Trader beim Forex und CFD Handel gemerkt, dass der Kundendienst kaum erreichbar ist oder bei den Auszahlungen zu langsam reagiert. Der Broker bietet hier zu wenig. Ein kostenloses Demokonto reicht nicht aus um eine Vielzahl von Trader beim Trading zufriedenzustellen.

Das kostenlose Demokonto

Der Forex und CFD Broker verfügt über ein kostenloses Demokonto. Anleger und Trader die noch nicht so viele Erfahrungen beim Social Trading oder Forex Handel haben, machen hier ihre ersten Schritte. Da der CFD und Forex Handel riskant ist, verlieren Geld viele Anfänger. Der Handel mit CFDs ist immer mit Hebeln verbunden. Dadurch steigt das Risiko. Eine Höhe von 20.000 Euro beim Hebel mag zwar eine hohe Gewinnsumme versprechen. Allerdings kann dies auch einen Verlust bedeuten. Als regulierter Broker mit niedrigen Spreads macht der Broker keinen Eindruck als würde man sich hier sicher fühlen. Daran ist auch das fehlende Angebot an Fortbildungsmaßnahmen schuld. Während viele andere vergleichbare Anbieter ein kostenloses Programm für Weiterbildungen anbieten, sucht man bei NSBroker vergebens danach.

Das kostenlose Depot macht aber trotzdem einen guten Eindruck. Das ist überraschend da viele Anleger nicht so positiv von diesem Broker angetan sind. Man muss aber dazu sagen, dass ein regulierter Broker immer ein kostenloses Depot anbieten sollte. Anfänger haben dadurch die Möglichkeit mehr über den Broker in Erfahrung zu bringen. Immer mehr Trader wollen dadurch ihre ersten Schritte erlernen und sich langsam an das Trading heranwagen.

Die NSBroker Erfahrungen zeigen weiterhin, dass der Broker mit Spreads ab 0,3 Pips arbeitet. Spreads ab 0,3 Pips sind keine Seltenheit. Weiterhin findet man bei NSBroker niedrige Spreads ab 0,3 pips.

Das kostenlose Depot sollte von allen Anfängern genutzt werden. Dadurch lernen sie mehr über den CFD Handel mit niedrigen Spreads ohne dass sie Risiken eingehen. NSBroker überzeugt hier also mit dem gut aufgebauten und durchdachten Demokonto.

Vorteile / Nachteile
  • FCA registrierter deutscher Broker
  • Extrem großes Handelsangebot
  • Kostenloses Demokonto
  • Sehr niedrige Handelsgebühren
  • Unübersehbare Nachbesserungsbedarf bei der Sicherheit
  • Keine Regulierung in Deutschland
  • Brauchbare Erreichbarkeit ohne Orientierung an Börsenzeiten

Die Handelsplattform

NSBroker verfügt über die Handelsplattform Metatrader 5. Das ist ein sehr gutes Zeichen. Denn Metatrader 5 gehört inzwischen zu den professionellsten Handelsplattformen die es auf dem Markt gibt. Zugegeben ist hier ein Bereich, wo die Kritiker sich nicht negativ äußern können. Die Handelsplattform Metatrader 5 überzeugt die meisten Trader wie man es auch in den NSBroker Erfahrungen lesen kann. Egal ob man US Dollar oder USD CHF Währungspaare handeln möchte. Bei Metatrader 5 gehört dies zu den einfachsten Aktivitäten.

Metatrader 5 ist weiterhin eine der am häufigsten genutzten Handelsplattformen in der Europäischen Union. Sie wird oft auch beim Social Trading verwendet.

Das Live Konto

Anfänger machen ihre ersten Schritte im kostenlosen Depot während fortgeschrittene Trader oder ganz mutige Anleger direkt im Live Konto mit Echtgeld durchstarten. Hier kann der Akteur mit echtem Geld handeln. Dies bedeutet auch, dass es keine Grenzen bezüglich der Summen gibt. Jeder Trader agiert im Echtzeitmodus mit so viel Investitionen wie er es für nötig hält.

Damit der Anleger das Live Konto vollständig nutzen kann, muss er viele persönliche Angaben machen. Das Unternehmen benötigt vom Kunden nicht nur eine Überprüfung seiner Identität. Vielmehr braucht er von ihm einen Adressnachweis. Dazu muss man über den Upload die erforderlichen Dokumente hochladen. Zugegeben ist dieses Verfahren nicht bei allen Brokern im Trading gängig. Meistens reicht es aus, wenn man eine E Mail Adresse angibt. Der neue Kunde ist somit gezwungen ein Foto von einer aktuellen Strom oder Wasserabrechnung zu machen. Dies kann längere Zeit in Anspruch nehmen. Denn eine Abrechnung hat man nicht immer sofort zur Hand. Leider macht NSBroker es seinen neuen Kunden bei der Anmeldung nicht gerade einfach. Daher kann man auch nachvollziehen warum nicht alle Neulinge von diesem Trading Anbieter begeistert sind.

Weiterhin muss man seine Identität nachweisen. Dies macht man mit seinem Reisepass oder Personalausweis. Häufig muss man eine Legitimation vornehmen. Diese geschieht über das PostIdent oder VideoIdent Verfahren.

VideoIdent Verfahren

Das VideoIdent hat den Vorteil, dass man nicht direkt zur Post gehen muss. Man kann die Legitimation bequem an seinem Computer vornehmen. Allerdings gibt es mehr Menschen, die sich über die langen Wartezeiten bei dem VideoIdent Verfahren beschweren. Einige Nutzer reden von Wartezeiten von 2 bis 3 Stunden oder länger. Es ist nachvollziehbar warum viele Nutzer den Weg zur Post suchen.

PostIdent Verfahren

Zwar muss man für diese Vorgehensweise zur Post gehen. Auf der anderen Seite muss man bei einer Post nicht mit allzulangen Wartezeiten rechnen wie es oft bei dem VideoIdent Verfahren der Fall ist. Um am PostIdent Verfahren teilzunehmen muss man die Papiere ausdrucken die man vom Trading Anbieter zugesendet bekommen hat. Diese füllt man aus und unterschreibt sie. Diese Dokumente nimmt man mit Ausweisdokument zur Post. Anschließend führt ein Postmitarbeiter die Identitätsfeststellung durch. Danach schickt er die Dokumente an NSBroker.

Wie gut ist der Kundendienst?

Der Kundendienst ist für jeden Broker das Aushängeschild. Es geht beim Kundendienst um sehr viel. Trader wechseln ihren Anbieter weil sie mit dem Service nicht zufrieden sind. Die Wichtigkeit des Kundendienstes hat NSBroker offensichtlich nicht so gut verstanden wie viele andere Broker die es wesentlich besser machen.

Die Kritiker meinen, dass der Service bei NSBroker zu langsam agiert und bei den Auszahlungen kaum anwesend ist. Darüber hinaus zeigen die NSBroker Erfahrungen, dass die Mitarbeiter im Kundendienst schlecht erreichbar sind. Den Service per E-Mail zu kontaktieren dauert zu lange. Bleibt nur noch der telefonische Support. Allerdings wünschen sich die meisten Trader, dass die Mitarbeiter schneller ans Telefon gehen und es nicht zu langen Wartezeiten kommt.

Insgesamt hat man nicht den Eindruck als würden die Mitarbeiter im Kundendienst sich um das Wohlbefinden des Kunden kümmern. Es mag sein, dass die Atmosphäre beim Broker angespannt ist weil die Anzahl der Kritiken zunimmt und gleichzeitig weniger Anleger sich registrieren. Trotzdem muss der Broker verstehen dass der Kundendienst die Visitenkarte ist. Wirken die Mitarbeiter unfreundlich und nicht kompetent, ist das kein gutes Zeichen.

In der Europäischen Union haben die meisten Online Broker einen ausgezeichneten Kundendienst der rund um die Uhr verfügbar ist. Die meisten Anleger sind in diesem Raum besonders anspruchsvoll und haben eine höhere Erwartungshaltung gegenüber ihrem Broker. Wer auf nsbroker.com de geht, findet zumindest Informationen in deutscher Sprache.

Ein Live Chat ist vorhanden. Allerdings ist er nur für einfache Anliegen geeignet. Es wird empfohlen besser den telefonischen Support in Anspruch zu nutzen. Darüber hinaus hat ein NSBroker Test gezeigt, dass der Live Chat nicht zu jedem Zeitpunkt besetzt ist.

Weiterbildungsprogramm

Das Weiterbildungsprogramm ist einer der wichtigsten Bereiche beim Broker. Broker erhoffen sich durch einen Abschnitt für Fortbildungskurse die Kundenbindung zu stärken. Die NSBroker Erfahrungen haben gezeigt, dass so eine Vorgehensweise bei den meisten anderen Brokern sehr gut funktioniert. Man wundert sich aber, warum NSBroker noch nicht daran gearbeitet hat.

Spreads ab 0,3 Pips

Sicherlich ist die Implementierung eines solchen Programmes mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Auf der anderen Seite würde der Anbieter wesentlich mehr Neukunden gewinnen. Darüber hinaus können die Anfänger lernen wie sie mit folgenden Handelsaktivitäten umgehen:

  • Spreads ab 0,3 Pips
  • Niedrige Spreads ab 0,3
  • Währungspaare EUR USD
  • CFD Handel
  • Forex und CFD
  • USD JPY
  • Technische Analysen.

Die meisten großen Broker bieten ihren Anlegern e Books und Live Seminare an. Dadurch können sie die Bindung zu ihren Anlegern stärken. Live Seminare sind eine wunderbare Möglichkeit eine interaktive Kommunikation mit den Tradern herzustellen. Die meisten Anleger begrüßen derartige Maßnahmen des Anbieters. Dadurch erlernen sie die wichtigsten Dinge beim Trading. Sie lernen beim Konto eröffnen mit welchen Risiken sie beim Handel konfrontiert werden und wie sie es reduzieren können. Darüber hinaus erfahren sie wie sie mit Forex handeln und wie sie eine schnellere Einzahlung mit der Visa und Mastercard erzielen. NSBroker bietet in dem Bereich Fortbildung leider keine Optionen. dadurch hat man als Anfänger leider keinen guten Eindruck. Die Erfahrungen zeigen, dass die Trader nur noch zu den Anbietern gehen, welche ein solches Programm anbieten.

Dies ist nachvollziehbar. Denn durch dieses Angebot zeigt der Anbieter seinen Kunden, dass ihm das Wohlergehen der Trader wichtig ist. Wenn Anleger dazulernen und Hilfe vom Broker bekommen, sind sie glücklicher. Glückliche Trader treffen die richtigen Entscheidungen beim Handel. Dadurch gewinnen sie mehr Geld und haben mehr Spaß. Es ist dann auch logisch, dass sie sich länger an die Plattform binden.

Zahlungen und Gebühren

Was die Zahlungen und Kosten angeht, so muss sich der Broker nicht verstecken. Trader können auch über 20 00 Uhr oder 00 Uhr hinaus von niedrigen Gebühren profitieren. Allerdings fällt bei vielen Transaktionen eine Kommission 8 an. Dabei hat ein Test gezeigt, dass die Kosten vom ECN Broker nicht so übersichtlich dargestellt werden. Viele Anleger denken, dass der Forex Broker viel Kleingedrucktes hat, was besonders von Anfängern übersehen werden könnte. Dies hat man in einem Test für den Forex Handel herausgefunden. NSBroker bietet in diesem Fall keine Erleichterung für Anfänger an. Aus diesem Grund sind Trading-begeisterte Neulinge bei anderen Anbietern besser aufgehoben. Eine Regulierung durch eine Aufsichtsbehörde in Malta reicht noch lange nicht aus, um Anleger für das Trading bei NSBroker zu begeistern. Der Broker muss sich noch viel verbessern oder sein Angebot ausbauen und die Mitarbeiter im Kundendienst auswechseln. Man hat insgesamt das Gefühl, dass NSBroker unbedingt neue Impulse braucht.

Fazit zu NSBroker

Zu Beginn des Tests war der Eindruck nicht schlecht von NSBroker. Der Anbieter verfügt zumindest über eine Lizenz von der maltesischen Aufsichtsbehörde. Darüber hinaus gibt es eine App für Android und iOS. Allerdings ist diese App nur für den mobilen Browser. Auf eine Mobile App für Android und iOS wartet man noch vergeblich.

Schwierigkeiten durchzustarten

Anfänger verlieren Geld, da sie Schwierigkeiten beim Broker voll durchzustarten. Es fehlt beispielsweise an einem guten Kundendienst. Auch die schlechte Benutzerfreundlichkeit motiviert nicht jeden Anleger sich intensiver mit NSBroker auseinanderzusetzen. Die schlechte Transparenz und Übersichtlichkeit der Gebühren nerven den neuen Anleger. Er findet erst ganz spät wie viel er für einen Trade wirklich zahlen muss. Insgesamt ist der Support nicht kundenfreundlich. Zwar handelt man hier auf Metatrader 5. Auf der anderen Seite reicht das noch lange nicht um als CFD Broker viele positive Kritiken zu bekommen. Da machen es viele Broker wesentlich besser:

Weiterhin hat der NSBroker Test gezeigt, dass die Kunden keine Möglichkeit haben an wichtige Informationen heranzukommen. Zum Großteil ist dies auf die schlechte Bedienung zurückzuführen.

Das ist an NSBroker positiv

Positiv sind aber die zahlreichen Zahlungsoptionen. Der Trader kann nicht nur die klassische Banküberweisung nutzen. Vielmehr kann er für die Ein-und Auszahlung die Kreditkarte verwenden. Er kann aber auch eWallets für die Zahlungen nutzen. Der Broker ist zwar nicht so gut aufgestellt wie viele andere. Allerdings reichen diese Optionen aus, um Forex und EUR USD Währungspaare unter Aufsicht der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde zu handeln.

Weiterhin ist positiv hervorzuheben das kostenlose Demo Konto. Der Anleger kann hier neue Strategien für den Handel erstellen und sie ausüben. Darüber hinaus nutzen selbst Top Trader die Erfahrungen im Demkonto, um im Live Handel bessere Investititionsentscheidungen zu treffen. Die NSBroker Erfahrungen zeigen insgesamt ein sehr gemischtes Bild. Wer an diesem Broker interessiert ist, sollte vorher einen umfassenden Test machen. In diesem Test muss man NSBroker auf verschiedene Kriterien überprüfen. Dabei sollte man auch versuchen festzustellen welche Kriterien für einen selber wichtig sind und ob NSBroker der richtige Anbieter für das eigene Vorhaben ist. Für viele Trader ist NSBroker leider nicht der geeignete Broker.

EU-regulierter Broker

Traden! Traden!

Schreibe einen Kommentar