Sparkassen Broker Depot Erfahrungen

Die Sparkassen Finanzgruppe hat mit einem vielschichtigen Depot eine Möglichkeit geschaffen, Aktien, Anleihen, CFDs, ETCS und ETFs zu handeln. Mit oder ohne Girokonto eröffnen Sie in wenigen Klicks Ihr erstes Depot beim Sparkassen Broker. Laut einschlägiger Broker Erfahrungen eignet sich das Depot für Anfänger und ebenso für erfahrene und sehr aktive Trader.

So bietet der Sparkassen Broker für junge Erwachsene, Minderjährige, Ehepartner und private Trader ebenso ein passendes Handelsdepot wie für erfahrene Aktionäre. Zusätzlich überzeugt der S Broker mit weiteren interessanten Finanzprodukten wie dem Auszahlungsplan und dem Tagesgeldkonto.Wir schauen uns im Folgenden die Finanzprodukte genauer an und erstellen eine ausführliche Übersicht über die passenden Handelskonten, die Möglichkeit zu spekulieren und Wertpapiere über den S Broker zu kaufen.

Die Wertpapiere beim S Broker auf einen Blick

Wer sich für den Sparkassen Broker entscheidet, hat die Möglichkeit an allen deutschen Börsen und an den elektronischen Handelsplätzen zu handeln. Dazu gehören unter anderem Tradegate Exhange, Xetra und Quotrix. Außerdem stehen noch 29 ausländische Börsen beim Handel zur Auswahl. Es ergeben sich hervorragende Bedingungen für den außerbörslichen Handel beim Sparkassen Broker. Wie folgt die Handelsprodukte in der Übersicht:

– Aktien
– ETFs
– CFDs
– ETCs
– Investmentfonds
– Anleihen
– Optionsscheine
– Neuemissionen
– Zertifikate

Der S Broker gehört zu einer der größten direkt Handelsplattformen in Deutschland, die 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr sowie an den Wochenenden verfügbar ist. Sie können ausgehend von den Broker Erfahrungen zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf Ihr Konto zugreifen und die Marktbewegungen kontrollieren. S Broker bietet einen unkomplizierten Zugang, günstige Preise und eine breit gefächerte Auswahl an Wertpapieren und Anleihen.

Inwieweit sich ein Kunde an der Börse engagiert, hängt von seiner Zeit, seinem Engagement und der Risikobereitschaft ab. Sie sollten Geduld und Nervenstärke mitbringen, wenn Sie mit Aktien und Wertpapieren erfolgreich sein sollen.Wer mit den Schwankungen der Börse nicht leben kann, sollte sich lieber für eine Anlage mit einem stabilen, sicheren Zinssatz entscheiden. Zusätzliche Sicherheit verspricht ein Sparkassendepot mit einer möglichst breiten Streuung. So können Sie über die Laufzeit hinweg Abfälle und Schwankungen sehr gut auspendeln und bleiben bei einer entsprechend hohen Rendite.

Aktien kaufen bei dem Sparkassen Broker

Wenn Sie sich dafür entscheiden, über das S Broker Depot Aktien zu kaufen, sind Sie direkt an einem erfolgreichen Börsenunternehmen beteiligt. Sie werden zum Trader oder Anleger, der von den steigenden Kursen profitiert. Im Gegenzug dazu müssen Sie aber auch Verluste und Schwankungen aushalten können, diese sind beim Handel vollkommen natürlich. Einmal im Jahr erhalten Sie eine Dividende. Das ist der Anteil, den Sie am Gewinn der Anleihen haben. Die Auszahlung erfolgt automatisch auf Ihr Girokonto, das Sie womöglich bei der Sparkasse eröffnen. Wenn das Unternehmen keinen Gewinn gemacht hat und die Dividende nicht auszahlt, profitiert der Anleger beim Handel trotzdem. Das Unternehmen kann in diesem Fall in seine Weiterentwicklung investieren und dadurch langfristig seinen Wert steigern.

Jeder Kunde und Neueinsteiger wird beim S Broker zum Aktionär und kann aus der Geldanlage eigene Erträge erzielen. Diese generieren sich häufig aus steigenden Aktienkursen. Wer im Bereich des Aktienhandels noch unsicher ist, profitiert von der Fachexpertise und der langjährigen Erfahrung der Sparkassen Broker. In diesem Fall können Sie sich zum Beispiel für Fonds entscheiden. Aktionäre, die in Fonds investieren, übergeben Ihr Vermögen an spezialisierte Fondsmanager, die in regelmäßigen Abständen entscheiden, welche Aktien oder Anleihen in den Fonds wandern.

Erfolgreiche Rendite beim S Broker

Laut Sparkassen Broker erzielen Sie ein relativ stabiles Vermögen und Renditen, wenn Sie sich für einen Mix aus unterschiedlichen Anlagen entscheiden. Beim Handel bedeutet das eine interessante Alternative zu den klassischen Sparmodellen, bei denen Sie zumeist nur niedrige Zinsen bekommen. Der Broker bietet im Vergleich zum Tagesgeldkonto oder zum Sparplan höhere Renditen, ohne unweigerlich ein größeres Risiko einzugehen.

Bei einem breit gestreuten Broker Depot sollten Sie von den stabilen Werten auf lange Sicht profitieren und dadurch überdurchschnittliche Rendite und Gewinne erzielen.

CFD Handel beim S Broker für erfahrene Trader

Bringen Sie Fachexpertise mit und kennen Sie sich mit den hoch spekulativen Anleihen aus, können Sie auch beim S Broker in den CFD Handel mit Hebel einsteigen. Hierbei spekulieren Sie auf beliebte Währungspaare und die Entwicklung, die Sie an der Börse nehmen. Über den Hebel im CFD Handel können Sie auch mit einer geringeren Investition auf ein höheres Vermögen spekulieren. Im Broker Test überprüft der S Broker aber das Wissen seiner Kunden. Nur Trader, die genau wissen, wie hoch die Risiken beim CFD Handel sind und inwieweit Sie sich mit den Technikern auskennen, werden für diesen Teilbereich zugelassen.

Tipp: Neben den CFDs gibt es aber weitere sehr interessante Finanzprodukte, die mit den bewährten Tools und Sicherheiten ausgestattet sind, wie zum Beispiel stop loss – Pro Quartal sollten Sie nur das Vermögen einsetzen, das Sie auch entbehren können. Sie müssen davon ausgehen, dass Sie bei dem Handel mit CFDs Ihren Einsatz verlieren können. Behalten Sie unbedingt das Marktgeschehen pro Monat im Blick und rufen Sie immer wieder die Realtime Kurse ab.

Marktinvestor Pro bei der Sparkasse

Marktinvestor Pro ist die Handelssoftware, die aktive Kunden bei dem Sparkassen Broker nutzen. Es handelt sich um eine schnelle und professionelle Software – die es in drei verschiedenen Versionen oder Paketen gibt und die Trader über die Markt- und Kursinformationen auf dem Laufenden hält. Hier die Stärken von Marktinvestor Pro auf einen Blick:

Markttiefe
Times und Sales
Orderfunktionen für Profi Kunden
Realtime Pushkurse
Chartanalyse
Sie können sich online Die Tradersoftware als Basis, Profi und Premium Version herunterladen. Die Sparkasse teilt die Pakete in Level und unterschiedliche Erfahrungen. Die Gebühren fallen für jeden Monat an. Es ist nicht möglich, eine Lizenz einmalig zu kaufen. Um die Trading-Software zu nutzen, sollten Sie das Bestellformular ausfüllen und an die Anschrifft der Sparkasse senden. Je nachdem wie viel Erfahrungen Sie im Trading mitbringen stehen weitere Varianten zur Auswahl.

Was kostet ein Depot bei der Sparkasse?

Mit einem Wertpapierdepot bei der Sparkasse können Sie Ihr Geld in Anleihen, Aktien und Fonds anlegen. Über das Depot verkaufen und kaufen Sie die Wertpapiere. Die Sparkasse garantiert eine sichere Verwahrung der Anleihen. Greifen Sie über das Broker Depot unkompliziert von zu Hause aus auf Ihre Wertpapiergeschäfte zu. Aktien und Anleihen gehören zu jedem guten Anlagenmix.

Wenn Sie den Kauf der Anleihen über S Brokers abschließen, verwahren Sie die Wertpapiere auf dem Depot, bis die Laufzeit vorüber ist und Sie den Verkauf abwickeln. Bei der Sparkasse gibt es beim Handel den Vorteil, dass die Kunden über ihr Sparkassen Girokonto einfach Papiere kaufen. Der Händler erhält dann regelmäßig einen Depot Auszug über den gesamten Bestand der Wertpapiere in der Übersicht. So behalten Sie den Überblick über die Wertpapiere und über Ihr gesamtes Vermögen.

Aus dem Festbetrag und einem prozentualen Anteil ergeben sich die spezifischen Kosten pro Jahr oder Entgelte für einen Einzelkauf. Aus diesem Grund lohnen sich beim S Broker häufigere Trades, in denen Sie nur kleinere Beiträge einsetzen. Zuzüglich fallen das Entgelt für den Handelsplatz und das Abwicklungsentgelt an. Der Sparkassen Broker berechnet ein höheres Handelsplatz-Entgelt, wenn Sie via S Brokers an ausländischen Börsen handeln.

Die konkreten Gebühren und Kosten beim S Broker

Besonders interessant ist das Rabattsystem des Sparkassen Brokers. Hiermit landen wir in der Top Trader Lounge.

– Wenn Sie 100 Transaktionen im Jahr über den Sparkassen Broker wahrnehmen, gibt es einen Skonto von 10 % auf das Orderentgelt beim S Broker.
– So bietet S Broker maximal 80 %, wenn der Händler 5.000 Trades im Jahr abwickelt. Das kommt vor allen Dingen für die Investment Clubs infrage, wo viele Verkäufe und Käufe getätigt werden.
– Nehmen Sie mindestens eine Transaktion pro Quartal wahr, zahlen Sie bei einem Vermögensbestand von mindestens 10.000 Euro noch keine Gebühren. Es darf sich aber kein negativer Depotbestand ergeben.
– Die Leistungen aller S Broker Konten sind bei der Sparkasse inklusive. Erfüllt der Trader diese Voraussetzungen nicht, zahlt er je Quartal 11,97 Euro. Die Orderprovision liegt bei einem Festbetrag von 4,99 Euro.
– Hinzu kommen 0,25 % vom Order Wert (4,99 Euro plus 0,25 Prozent). Es können maximal 54,99 Euro Provision anfallen und mindestens 8,99 Euro. Für die Verwaltung des Handelsplatzes in Deutschland zahlt der Trader 0,99 Euro.
– Das Handelsplatzentgelt für den Direkthandel beträgt 0,49 Euro. Deutlich teurer kommt der Handel im Ausland einen Trader zu stehen, denn dafür zahlt er 14,99 Euro. Sie sollten sich also vorher überlegen, ob der Gang ins Ausland wirklich lohnenswert ist.

Gebühren für ETC, ETF und Zertifikate

Am günstigsten ist es über den Sparkassen Broker online Zugang, Anleihen zu kaufen und zu verkaufen. Pauschal bezahlen Kunden bei der telefonischen Erteilung einer Order in Höhe von 9,99 Euro. Zu weiteren Gebühren kommt es in Verbindung mit der Ausführung der Sparpläne für Aktien, ETC, ETF und Zertifikate. Hier liegt die Gebühr bei 2,5 %. Dafür ist der Fonds Auszahlungsplan gratis. Ebenfalls 2,5 % berechnet der Sparkassen Broker für den Auszahlungsplan der regulären Aktien, ETCs, ETFs und Zertifikate. Kommt es zu einer effektiven Auslieferung von Anleihen wie Edelmetallen und Wertpapieren fallen je nach Gattung 58 Euro an. Hier sind die Mehrwertsteuern schon inklusive. Entscheiden sich aktive Trader dazu, Ihr Depot aufzulösen, übernimmt der Sparkassen Broker dafür die Kosten und berechnet Ihnen keine weiteren Gebühren.

Die wichtigsten Sparkassen S Brokers Gebühren in der Übersicht

– Handelsplatzentgelt Inland 0,99 Euro
– Prozentwert: 0,25 vom Orderwert
– Direkthandel 0,49 Euro
– Abwicklungsentgelt 0,49 Euro
– Ausländische Börsen: 14,99 Euro je Auftrag
– günstigere Orderentgelte von 3,99 Euro
– Depotführungsentgeld in Höhe von 2,50€ pro Monat
– Orderentgelt mindestens 8,99 Euro und maximal 54,99 Euro

Berechnen Sie sich ihre Gebühren pro Quartal und stellen Sie die einzelnen Handels konnten in den Vergleich. Am günstigsten bleiben die Händler mit einem Vermögen von 10.000 Euro sowie die Einsteiger. Aber auch für die aktiven Trailer bietet der Sparkassen S Brokers vielfältige Angebote und lukrative Anlagen.

S Broker bietet Neukunden Sonderaktion

Für alle Neukunden lockt der Sparkassen Broker mit einer Sonderaktion. Sobald Sie ein Einzeldepot oder ein Gemeinschafts-Depot eröffnen, senkt das die Orderentgelt auf 4,99 Euro für die ersten 6 Monate. Die Nebenkosten müssen Sie zu den Gebühren noch hinzu addieren. Der Sparkassen Broker übernimmt den Depotübertrag, wenn der Händler das dafür notwendige Formular ausfüllt. Die Dokumente können Sie sich direkt auf der Webseite der Sparkasse unter Aktuelles und Service herunterladen.

Achtung: S Broker gibt regelmäßig neue Aktionen heraus, die auch Fonds ETFs ebenso wie auf ETF Sparpläne, den Direkthandel und das Depot beim S Broker einzulösen sind. Das erhöht Anreiz für einen Neukunden in Aktien zu investieren und dafür den Sparkassen Broker zu nutzen. Grundsätzlich sind die Gebühren als fair und angemessen zu bewerten. Sicherlich wird es im direkten Broker-Vergleich andere Anbieter geben, die noch besser abschneiden. Dafür bietet der Sparkassen Broker eine Rundum-Betreuung, eine leicht verständliche Handelsplattform und vielfältigen Möglichkeiten, sein eigenes Guthaben gewinnbringend anzulegen.

Broker App der Sparkasse – mobil traden

Mit der S Broker Mobile App greifen die Kunden von unterwegs zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf die App zurück. Zur Auswahl stehen viele internationale und nationale Börsen. Mobil können die Kunden auf auf die Direkthandelsplätze mit den Wertpapieren zurückgreifen. Verschaffen Sie sich am Smartphone nach erfolgreicher Anmeldung einen Überblick über alle ausgeführten, aber auch gelöschten Transaktionen. Sie kontrollieren die aktuellen Kurse, die Marktkennzahlen und die Börsen-News. Sie müssen für die Nutzung dieser Broker-App keine Gebühren bezahlen. Die einzige Voraussetzung ist ein bestehendes Konto bei dem Broker, das sich dann verschlüsselt mit dem smartphone verbindet.

Wie sicher ist der Handel über S Broker?

Jeder Kunde hat bei dem S Broker den Anspruch auf die Erstattung alles Einlagen bis zu 100.000 Euro. Dazu ist die Sparkassen Gruppe gesetzlich verpflichtet. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, bis 23:00 Uhr tagtäglich auf das Konto, die Plattform und die Handelsgeschäfte zurückzugreifen. Es versteht sich von selbst, dass es Broker über alle notwendigen Zertifikate verfügt, um einen legalen Handel mit Wertpapieren in Deutschland und innerhalb der EU zu betreiben.

Es gibt praktische Tools, die der Gewinnsicherung bei S Broker dienen. Dazu gehört zum Beispiel die Trailing Stop Order – das ist eine besondere Form der Trailing Order. In diesem Fall bleibt der Stop Preis stabil bzw. unverändert, wenn der Marktpreis sinkt. Mit dieser Funktion wird die Position geschlossen, wenn sich die Preise zu Ungunsten der Aktionäre verändern. Bei der Trailing-Stop-Order kommt kein fester Stop-Preis zur Anwendung, sondern ein bestimmter Folgeabstand, den Sie selbst vom Marktpreis einstellen. Im Falle einer Long-Position setzen Sie die Trailingstop Order unterhalb des Marktpreises an.

Erfahrungen: Wie gut ist S Broker?

Der S Broker ist der offizielle Online Broker, der zur Sparkassen Finanzgruppe gehört. Das Handelsdepot reguliert die Sparkasse – den Vertrieb der Wertpapiere in Verbindung mit den Filialen in ganz Deutschland. Der Kunde hat die Auswahl zwischen der Online Handelsplattform und dem Girokonto. Grundsätzlich kann jeder Aktionär und Trader beim Broker S ohne Beratung in den Handel starten. Daraus ergeben sich die direkten Vorteile beim S Broker.

Wer nicht nur nach einem Depot sucht, sondern eine Beratung direkt in einer Filiale in Anspruch nehmen will, entscheidet sich für das S ComfortDepot. Daraus ergeben sich vielfältige und individuelle Anlagestrategien sowie mehrere Depotvarianten. Zusätzlich bietet der Sparkassen Broker ohne Ausgabeaufschlag 30 Fonds. Insbesondere für junge Erwachsene und Einsteiger ergeben sich beim Handel günstige Angebote. Darüber hinaus verspricht der Sparkassen Broker regelmäßige Vergünstigungen und Angebote sowie Rabatte auf das oder Entgelt, wenn sie aktiv über das Depot der Sparkasse traden.

Welche Nachteile gibt es beim Sparkassen Broker?

Ein Nachteil ergibt sich für die weniger aktiven Anleger, dann fallen Depotführungskosten an. Für die aktiven Trader bietet der S Broker attraktive Konditionen, die in einem transparenten Preismodell online zur Verfügung gestellt werden. Zusätzliche Optionen in der Anlage bieten sich über den Handel mit Hebelprodukten und Finanzprodukten, bei dem das Risiko steigt.

Vorteile / Nachteile
  • Übersichtliche App
  • Kostenlose Depoteröffnung
  • große Wertpapierauswahl & Handel an über 30 Börsen weltweit
  • Deutsche Lizenz mit starker Bank im Rücken
  • Negativzinsen in Höhe von 3,99€/Monat bei Inaktivität
  • Wertpapierdepot nur unter bestimmten Bedingungen kostenlos
  • 9,95 Euro für Telefon-Handel

Welches Depot ist am günstigsten?

Beim S Broker ergeben sich verschiedene Varianten, ein Konto zu eröffnen. Darüber möchte der Sparkassen Broker den unterschiedlichen Anforderungen der Trader und Kunden gerecht werden und noch mehr Händler für die Plattform gewinnen.

– Einzeldepot
– Einzeldepot und CFD Handelskonto: Wenn Sie mit CFDs handeln möchten, brauchen Sie ein spezielles CFD Handelskonto beim Sparkassen Broker. Sie können diese spezielle Konto nur in Verbindung mit einem S Broker Handelsdepot eröffnen.
– Start-Depot: Für alle volljährigen Schüler, Auszubildende und Studenten bietet die Sparkasse ein kostenfreies Depot. Bei nur wenigen Trades fällt kein Depotentgelt an. Als Dankeschön gibt es eine Gutschrift von 150 Euro als Orderguthaben sowie einen Allround-Gutschein. Das soll den Anreiz für junge Anleger erhöhen, zum Beispiel in einen ETF Sparplan zu investieren.
– Gemeinschaftsdepot: Beim S Broker können Ehepaare gemeinsam spekulieren und ein Gemeinschaftsdepot eröffnen. Dieses Depot ist nur für eingetragene Lebenspartner und Eheleute geeignet.
– Minderjährigendepot: Dieses Starterdepot eröffnen die Eltern für Ihre Kinder, wenn sie langfristig Vermögen durch einen Broker Depot aufbauen wollen. Laut Broker Test ist der Handel mit Fonds, Anleihen und Aktien möglich. Ausgenommen von diesem speziellen Konto sind hochriskante Geschäfte, bei denen das Risiko steigt, sein Geld zu verlieren. Sobald das Kind volljährig ist, erhält es Zugriff auf das Konto und das Vermögen. Die jungen Kunden können dann auf ein anderes Konto bei der Sparkasse wechseln.
– Zusatzdepot: Hierbei handelt es sich um ein Unterkonto, das Sie zusätzlich zu einem bestehenden S Broker Depot eröffnen können. Einige Trader eröffnen dieses Unterkonto aus steuerlichen Gründen oder um eine bessere Übersicht beim Handel zu bekommen.
– Investment Clubdepot: Bei diesem speziellen Konto treten Sie in einen Investment Club ein, der bis zu 50 Mitglieder haben kann. In diesem Club sind maximal 5 Mitglieder berechtigt zu handeln.

Zusätzliche Features und Alternativen bei der Sparkasse

Die Sparkasse gehört deutschlandweit zu den bekanntesten Finanzgruppen und Banken Filialen. Deshalb stehen neben dem Konto und dem Handel mit online, ETF Sparplan an, CFDs und ETC auch weitere Finanzprodukte zur Auswahl. Wahlweise gibt es ein Wertpapierkredit, ein Währungskonto oder das Tagesgeldkonto sowie einen Auszahlplan. Letzteres ist das Gegenstück zum klassischen Sparplan. Hier haben die Händler die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen ihre Anteile aus dem Depot zu einem festgelegten Betrag zu verkaufen. Dieser Betrag steht Ihnen dann auf einem Konto zur Lebensführung zur Verfügung. Der Vorteil für den Händler: Je besser der Kurs ist, desto weniger der Anteile müssen aktive Trader verkaufen.

Wo soll ich mein Depot eröffnen?

Im Prinzip ist es ganz einfach, beim Sparkassen Broker ein Konto zu eröffnen. Sie wählen frei, von wo Sie auf Ihre Anleihen und Aktien zugreifen. Die Sparkassen Brokers bieten Ihnen die Möglichkeit, über das Internet in den Direkthandel einzusteigen, am Telefon oder direkt in der Filiale mit einem Berater online zu kaufen. Am Entscheiden die Kunden, ob sie eine Beratung wünschen oder keine Unterstützung beim Handel brauchen. Das Wertpapierdepot beim S Broker ist für Neueinsteiger ebenso geeignet wie für die Börsenprofis. Es passt zu individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen. Sie können ein Sparkassendepot eröffnen und dort alle Aktien, Zertifikate, Fonds und Optionsscheine lagern.

Mit einem Klick über die Webseite der Sparkasse eröffnen Sie das Depot bei der Sparkassen Finanzgruppe. Im besten Fall steuern Sie eine Sparkasse beziehungsweise eine Regionalkasse aus Ihrem Bezirk an.

Schnelle Eröffnung der S Broker Depots

Am besten beantragen Sie die Depot Eröffnung online. Alternativ dazu ist es möglich, ein Informationspaket mit allen notwendigen Formularen anzufordern und die Eröffnung des Depots schriftlich auszufüllen. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter machen, als auf die Webseite des Sparkassen Brokers zu gehen und auf die rute Schaltfläche: „Kunde werden“ zu klicken. Über diesen Link geht es dann direkt zur Depoteröffnung.

Am günstigsten ist das Depot für Kunden, mit einem Anlagevermögen bis zu 10.000 Euro. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, den Online Broker zu wechseln, sollten Sie einen Blick auf die oben genannten Vorteile und Erfahrungen werfen. An dieser Stelle sei schon gesagt, dass die Depot Eröffnung beim S Broker nicht mehr als fünf Tage in Anspruch nimmt. Im Broker Test punktet Anbieter in erster Linie mit einem hohen Sicherheitsstandard und einem umfassenden Schutz, wenn es um die Identität und den Datenschutz der Kunden geht.

Schritt-Für-Schritt Anleitung: Depoteröffnung beim S Broker

Der Sparkassen Broker erfasst die steuerlichen Informationen ebenso wie die Nummer des Referenzkontos. Sie führen kein klassisches Verrechnungskonto, sondern ein Referenzkonto bei der Sparkasse. Am einfachsten haben es die Kunden der Sparkasse, denn diese sie können ihr Girokonto als Referenzkonto führen und müssen beim Handel nichts weiter beachten. Wenn Sie noch kein Kunde sind, legen Sie in wenigen Schritten das kostenlose Verrechnungskonto an. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang, dass Sie dieses Konto niemals überziehen dürfen.

Sie können beim Handel zu jedem beliebigen Zeitpunkt über Ihr Vermögen verfügen. Aus Sicherheitsgründen nimmt der Sparkassen Broker die Auszahlung, aber nur auf das Referenzkonto vor. Wie bei den anderen Brokern geht es den Sparkassen um Sicherheit und darum, die Kunden vor einem hohen Verlust Ihres Vermögens zu schützen. Im Grunde genommen hält sich der S Broker aber nur an die gesetzliche Vorschrift und fragt die Kenntnisse und Erfahrungen mit verschiedenen Kategorien der Wertpapiere ab. So dürfen nur aktive Trader, die über die nötige Fachkenntnis verfügen, in den Handel mit CFDs und Hebelprodukten einsteigen.

Sichere Anmeldung und Identifikation

In dem nächsten wichtigen Schritt geht es darum, die Identifikation des Kunden zu bestätigen. Dafür verwendet der S Broker das Video Ident Verfahren. Alternativ führen Sie die Legitimation in einer Postfiliale oder direkt in einer Filiale der Sparkassen durch. Beim Video ident Verfahren benötigen Sie ein Dokument wie den Reisepass oder den Personalausweis, aus dem eindeutig ersichtlich wird, dass es sich um Ihre Person handelt. Drucken Sie sich den Antrag ausgefüllt aus oder lassen Sie sich den Antrag vorher von den Sparkassen zusenden. Den Erfahrungen zufolge hat der S Broker alle notwendigen Schritte zur Verfügung gestellt, damit Sie ohne Umwege in den Direkthandel einsteigen. Alternativ wählen Sie das Ident Verfahren oder das Post Coupon Verfahren. Liegen den Sparkassen alle Unterlagen für die Eröffnung vor, sollte es nicht länger als 5 Tage dauern, bis Sie Zugriff auf Ihr Konto haben.

Kundenservice und Kontakt zum Sparkassen Broker

Der Sparkassen Broker wird seinem guten Ruf gerecht und verfügt über einen breit aufgestellten Kundenservice. Ohnehin hat jeder Interessent und Kunde die Möglichkeit, vor Ort mit einem Fachberater ein Gespräch zu führen und sich die passenden Anlagestrategien empfehlen zu lassen. So haben Sie die Chance, kostenlos Ihre Broker Erfahrungen gezielt auszubauen, was sich positiv in den zukünftigen Spekulationen bemerkbar macht. Individuelle Beratungsmöglichkeiten bietet der S Broker per Brief oder über die Formulare, die Sie auf der Webseite herunterladen, ausfüllen und an die unten stehende Anschrift senden können. Es gibt nur wenige Online Broker, die mit diesem persönlichen Kundenservice mithalten, der ohnehin gebührenfrei zur Verfügung steht.

Kundenhotline – Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag: 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Samstag bis Sonntag von 10 00 Uhr bis 19 00 Uhr

Hotline per Telefon: 0611 2044 1911

Hotline für die Top Trader: 0611 2044 1944

Nutzen Sie die Möglichkeit und kontaktieren Sie einen Kundenberater per Telefon, wenn Sie sich für den Sparkassen Broker und die Dienstleistungen interessieren. Wenn Sie bereits ein Girokonto bei der Sparkasse haben, halten Sie die Kontonummer bereit. Auch an den Wochenenden ist der Kundenservice bis 19 00 Uhr erreichbar. Es spielt bei der Kundenberatung keine Rolle, wie viele Euro Sie investieren. Bereits ab einer geringen Anlage ist es möglich, in Wertpapieren Ihr Geld anzulegen.

Beratung per E-Mail: Außerhalb der Sprechzeiten können Sie eine E-Mail an die Sparkasse schreiben. Sie finden die jeweilige E-Mail-Adresse direkt auf der regionalen Seite der Sparkassen.

Anschrift

S Broker AG Co KG

Postfach 1729

Wiesbaden 65009

Zusammenfassung

Der S Broker schafft mit seiner Handelsplattform und dem Angebot an Wertpapieren eine weitere Möglichkeit für seine Kunden, Ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Zur Auswahl stehen Aktien Fonds, CFD Anleihen mit Hebel ebenso wie ETF Sparpläne. Mit wenig oder langjährigen Erfahrungen können Sie so unkompliziert in den Direkthandel einsteigen. Selbstverständlich haben auch Trader die Möglichkeit über den S Broker zu handeln, wenn Sie kein Girokonto bei der Bank haben. In diesem Fall eröffnen Sie ein kostenloses Referenzkonto anstelle des Verrechnungskontos. Die Sparkassen Finanzgruppe informiert Sie ausführlich über die einzelnen Anlagen. Das Depot setzt auf Übersicht, komprimierte Informationen, Realtime Kurse und regelmäßige Übersichten über die Renditen, die Gewinne und die Verluste. Der Kundenservice ist in den Filialen zu den Sprechzeiten von Montag bis Freitag erreichbar und über die Service Hotline.

Kostenlose Depoteröffnung

Traden! Traden!

Schreibe einen Kommentar