Metatrader 4 oder 5?

Vor- und Nachteile, Tipps und Tricks

Auf der Suche nach der passenden Handelsplattform für 2021, sind Sie in unserem Ratgeber goldrichtig. Wir entwickeln einen Leitfaden und beschäftigen uns mit Metatrader 4 oder 5. So finden die Anfänger die beste Trading Plattform aus der riesigen Auswahl der Handelsplattformen. In diesem Beitrag fokussieren wir uns auf Metatrader 4 und 5, die Vorteile, die Nachteile und was Sie beim Einsatz beachten sollten. Seit mehr als zehn Jahren gibt es Metatrader 4. Die Plattform der MetaQuotes Software Corp lässt sich kostenlos herunterladen. In den letzten Jahren ist die Plattform Metatrader 5 dazugekommen und hat sich zu einem Liebling der Händler und Anleger entwickelt. Auch wenn der offizielle Nachfolger von Metatrader 4 kostenlos erhältlich ist, sollten Sie die Funktionen bei der Software genau kennen. Dann entscheiden Sie sich für das passende Programm.

 

1.

Handeln für 0 €

Trade Republic ist ein reiner Mobile-Broker, bei dem Sie ohne jegliche Kosten mit Aktien, ETFs, Anleihen und einigen Rohstoffen handeln können.

2.

Ordergebühren sind kostenlos

Seit über 10 Jahren ist eToro ein führendes Fintech Unternehmen. eToro hat 10 Millionen Nutzer und bietet ein Social Trading Netzwerk mit vielen innovativen Tools.

3.

Ab 0€ pro Order

Das Team von Smartbroker bietet mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat eine App entwickelt, welche an die Bedürfnisse der Kunden angepasst wurde.
Zusätzlich überzeugen sie mit geringen Kosten.

4.

Keine Depotgebühren

Justtrade war der erste deutsche Broker mit Wertpapier- und Kryptohandel. Das ganze dann auch noch ohne Provision und ohne Fremdkostenpauschale.

5.

Nur mit Überweisung einzahlbar

Man kann mit der Bison App ohne komplizierte Prozesse in die Krypto-Welt einsteigen.
Das beste daran ist aber, dass man durch das Cryptoradar alle wichtigen Informationen über jede Kryptowährung bekommt.
Dadurch ist man immer auf dem neuesten Stand und muss sich nicht selbst woanders informieren.

6.

Günstige Konditionen für max. 1,2 Pip oder 0,01 %

Die BD Swiss Gruppe wurde 2012 gegründet und hat aktuell über 1,5 Millionen Nutzer.
Sie bieten Anlagedienstleistungen für Forex und CFD's an.

7.

Mindestens 3,90 € pro Auftrag

Das Angebot des BANX Broker ist sehr groß.
Es ist möglich, Aktien, Anleihen, Futures, Optionen und Hebelprodukte zu handeln.
Die Gebühren fallen relativ günstig aus.

Was steckt hinter Metatrader 4 oder 5?

Die Anfänger überlegen vielleicht, welche Handelsplattform Sie nutzen, während die Profis überlegen, ob sich der Wechsel von Metatrader 4 auf Metatrader 5 überhaupt lohnt. Zugegeben, auf den ersten Blick fallen noch keine eklatanten Unterschiede auf. Beide Plattformen gelten als übersichtlich und nutzerfreundlich. Das Programm ist kostenlos. Sie können es von der Webseite herunterladen. Bei genauerem Hinsehen ergeben sich doch einige Unterschiede. Da wären zum einen die Programmiersprachen MLQ4 und MLQ5. Weitere Unterschiede fallen im Hinblick auf die Indikatoren und die Orderarten auf.

Über Metatrader 4 handeln Sie mit Forex, CFDs einigen Aktien und Kryptowährungen. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, mit weiteren ETF CFDs und Aktien CFDs zu handeln. Zukünftig ist davon auszugehen, dass nur Metatrader 5 neue Handelsprodukte integriert. Das Angebot bei Metatrader 4 bleibt gleich.

MT4 ist seit Jahren eine der beliebtesten Plattformen für das Trading und den digitalen Handel. Der kostenlose Download funktioniert durch die Verbindung mit dem Broker Server. Dadurch haben Sie Zugang zu unterschiedlichen Finanzmärkten. Sie müssen sich nicht immer wieder an eine neue Benutzeroberfläche gewöhnen. Profitieren Sie von dem reichhaltigen Angebot bestehend aus CFDs, Kryptowährungen, Aktien, Anleihen, Forex und Indizes sowie Rohstoffe. Ausgehend von ihren Merkmalen hat sich ein üblicher Marktstandard durch Metatrader 4 entwickelt. Die Benutzerfläche ist intuitiv gestaltet und die Technologie funktioniert stabil. Unter vielen Tradern ist Metatrader 4 die beste Trading-Software.

Seit Jahren gibt es neben MT4 Metatrader 5. Haben Sie sich an dieser Stelle nicht schon gefragt, warum es die Software überhaupt noch gibt, wenn es bereits die aktuelle Version MT5 gibt? Es lohnt sich, sich mit den Eigenschaften auseinander zu setzen und die beiden Programme zu vergleichen.

Günstigster und Übersichtlichster Anbieter

Traden!Traden!

Mit Social Trading professionelle Trader kopieren

Traden!Traden!

Ist Metatrader 4 oder Metatrader 5 besser?

Pauschal können wir an dieser Stelle nicht beantworten, ob Metatrader 4 oder 5 besser ist. Zunächst entscheidet der Händler selbst nach seinen Bedürfnissen und den Trading Strategien. So bietet Metatrader 5 zum Beispiel mehr Funktionen und erfüllt die Bedürfnisse der professionellen und erfahrenen Nutzer. Zunächst empfiehlt sich das Demokonto. Hier können Sie ohne Einsatz Ihres eigenen Geldes die einzelnen Funktionen testen.

Die folgenden Orderarten bietet Metatrader 4:
  • Stop Sell
  • Stop Buy
  • Limit Buy
  • Limit Sell

Im Vergleich dazu gibt es über Metatrader 5 weitere Orderarten mit dem Buy Stop Limit und dem Sell Stop. Bei den beiden Plattformen stimmt die Geschwindigkeit der Ausführung einzelner Order überein. Sie erfolgt in Millisekunden. Ausgehend von den Programmen führt MT5 die Orders schneller aus und punktet mit einer stabilen Software.

Welche Funktionsunterschiede bestehen zwischen MT4 und MT5?

In der grafischen Oberfläche sehen sich die beiden Trading-Plattformen sehr ähnlich. Es gibt aber wichtige Punkte, in denen Unterschiede auszumachen sind. Dazu gehören unter anderem:

  • die Programmiersprachen MT5 und MT4
  • Indikatoren und Zeitebenen
  • Orderarten

Was sind die Vorteile und Nachteile von Metatrader 4?

Ausgehend von dem MT4 Programm ergeben sich zahlreiche Vorzüge. Dazu gehört das automatische Trading und die vielen Instrumente und Indikatoren, die Sie verwenden können. Die Order der Nutzer wird schnell ausgeführt und funktioniert zuverlässig. Bestens geeignet ist Metatrader 4 für CFDs und Forex Anleihen. Es handelt sich bei diesem Programm um eine Handelsplattform, die Sie auf dem Smartphone und auf dem Tablet nutzen können. Sie ist kompatibel mit iOS und Android Betriebssystemen und steht Ihnen auch als Webplattform zur Verfügung.

Öffnen Sie über Metatrader 4 Ihr Depot auf dem Computer, können Sie alle Einstellungen später auch über das Smartphone und das Tablet verwalten. Unabhängig von Ort und Zeit greifen die Nutzer auf MT4 zurück. Überprüfen Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt Ihr Konto. Die einzige Voraussetzung ist eine funktionierende Internetverbindung. Bei den beiden Handelsplattformen profitieren die Kunden von der zuverlässigen Funktion.

Ein weiteres praktisches Feature von MT4 ist der Handel, der auf dem Algorithmus basiert. Das Trading basiert auf einem automatisierten Handelssystem: Expert Advisors (EA). Sie handeln mit einem Roboter oder mit einem persönlichen Berater, was Zeit spart und sich für Einsteiger mit wenig Erfahrung eignet.

Für den Informationsaustausch verschlüsselt Metatrader 4 die Daten mit einer 128 Bit Verbindung. Darüber hinaus wird das erweiterte RSA Sicherheitssystem unterstützt. Dahinter verbirgt sich ein asymmetrischer Verschlüsselungsalgorithmus. Durch eine Segregierung der Konten, sprich eine Aufteilung und eine zusätzliche Einlagensicherung, steigt der Schutz in Verbindung mit Metatrader. Doch die ältere Version – Metatrader 4 – hat bis heute kein Orderbuch. Damit können Sie Ihre eigenen Trades nicht dokumentieren und nachvollziehen. Eine der größten Einschränkungen ist die Einstellung des Kundensupport im Jahr 2017. Der technische Support ist nur noch für Metatrader 5 verfügbar.

Depot Gebührenfrei

Traden!Traden!

Benutzerfreundlichkeit, Demokonto und Programmiersprache

Im direkten Vergleich von Metatrader 4 vs MT 5 ist bei beiden Plattformen ein Demokonto verfügbar. Wer sich zum ersten Mal mit dem Programm verbindet, kann so die Funktionen kennenlernen und sich mit der Bedienung vertraut machen. Wechselt ein professioneller und erfahrener Trader zu Metatrader 5, kann er durch das Demokonto die Veränderungen testen. Beschäftigen Sie sich in Ruhe mit diesem Trading Tool, bevor Sie Ihr eigenes Geld einsetzen.

Die Händler können auf den beiden Plattformen entweder am PC oder über die mobile App auf Ihr Depot zurückgreifen. Unterschiede ergeben sich in den Zeiteinheiten der Charts, die Sie einstellen können. Bei Metatrader 4 sind es nur 9 Zeitfenster, während Metatrader 5 21 Zeitfenster zur Einstellung hat. Es ist davon auszugehen, dass MetaQuotes den Support und die Funktionen für MT5 weiterhin ausbaut, was auch auf die Funktionen und die Auswahl der Indikatoren zutrifft.

Die große Auswahl der Finanzinstrumente und Indikatoren macht letztendlich den Unterschied im automatisierten Handel aus. Expert Advisors handelt nach einem bestimmten Algorithmus. Die Programmiersprache MQL4 lässt sich wie ein persönlicher Handelsroboter individuell einsetzen. Das macht sich direkt am PC ebenso positiv bemerkbar wie bei der mobilen Nutzung am Smartphone. Allein durch das fehlende Orderbuch können Sie Ihre eigenen Trades nicht dokumentieren.

Wie starten Sie mit Metatrader 4 vs 5?

Der Downloads für Metatrader 4 und 5 ist kompatibel für alle Geräte und direkt über die Anbieterseite möglich. Nachdem Sie sich die Programme heruntergeladen haben, geht es weiter mit den folgenden Schritten:

  1. Bauen Sie Verbindung zum Broker auf, der MT5 wie MT4 nutzt.
  2. Öffnen Sie ein Konto beziehungsweise ein Depot bei dem Online-Broker.
  3. Geben Sie Ihre persönlichen Daten wie den Konto-Typ, die Anschrift und den Namen mit an.

Zum jetzigen Zeitpunkt macht es eigentlich keinen Unterschied, ob Sie sich für Metatrader 4 vs 5 entscheiden. Es ist davon auszugehen, dass Metatrader 5 die Zukunft gehört. Schon jetzt bietet es mehr Vorzüge wie ein Orderbuch. Über dieses Buch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Trades und Fortschritte zu dokumentieren.

Im Gegensatz zu MT4 fehlt bei Metatrader 5 die Rückwärtskompatibilität. Haben Sie zum Beispiel bestimmte Indikatoren für den Roboter Expert Advisor für MT4 programmiert, können Sie diese Daten leider nicht mehr für Metatrader 5 verwenden. Das ist nicht gerade praktisch. Deshalb haben sich bis heute noch viele Trader nicht dazu entschließen können, von ihrer alten MT4 Plattform los zu lassen und zu Metatrader 5 zu wechseln.

Derzeit bieten viele Broker Metatrader 5 noch nicht in ihrem Portfolio. Sie können aber in naher Zukunft davon ausgehen, dass die Kompatibilität mit MT5 steigen wird.

Handel ist weltweit möglich

Traden!Traden!

Zugriff auf die beiden Plattformen

Stehen Sie vor der Entscheidung zwischen Metatrader 4 oder 5, dann benötigen Sie eine mobile Trading App. Die App können Sie für ein Samsung-Smartphone zum Beispiel über den Google Playstore herunterladen. Über die mobile Anwendung nutzen Sie die meisten Funktionen, die auch am PC zur Verfügung stehen.

Mit den Programmen haben Sie Zugriff auf 30 Indikatoren. Die Echtzeit-Kurse bieten Ihnen eine umfassende Übersicht. Zusätzlich sind beide Plattformen Metatrader 4 oder 5 mit der Android App kompatibel und bieten den Händlern die Chance, sich gegenseitig auszutauschen. Kontrollieren Sie regelmäßig die Ereignisse und Nachrichten in Verbindung mit dem Marktgeschehen. Die Push Nachrichten erinnern Sie an Veränderungen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Metatrader 4 und MT5 – die Indikatoren

Viele Händler nutzen die Indikatoren, um mögliche Trends am Markt schneller zu entdecken. Damit können Sie einschätzen, ob der Markt gerade unter- oder überverkauft ist. Deshalb stehen auch bei Metatrader 4 und 5 die Indikatoren zur Auswahl. Die Indikatoren laden Sie sich kostenlos herunter. Sie können auch über externe Quellen auf die Suche gehen. Doch Achtung, außerhalb von MT4 und MT5 sind viele Indikatoren kostenpflichtig.

Nutzen Sie die Plattform und die Foren bei Metatrader 5 oder 4 bei der Auswahl der Indikatoren. Den Einsteigern reichen oftmals die vorab installierten Tools und Indikatoren. Sie gewährleisten einen einfachen Start in eine solide Daytrading-Strategie. Fortgeschrittene Anleger schauen sich extern nach passenden Indikatoren um.

Derzeit können Sie weder Metatrader 4 noch Metatrader 5 über einen offiziellen Button auf einen Mac PC herunterladen und installieren. Hier müssen die Anleger einen Umweg gehen. Geeignet dafür ist das Programm PlayOnMac. Es handelt sich um eine Open Source Software, die auf ein quelloffenes Wine Programm zurückgeht. Ausgehend von dieser Kombination können Sie sich die Handelssoftware auf Ihren Mac herunterladen.

Ausgehend von Ihrer Sicherheit ergeben sich aber keine Nachteile. Direkt auf der Seite des Anbieters erhalten Sie zudem das kostenlose Programm PlayOnMac, mit dem Sie die Installation starten können. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten. Dann dürfte es beim Download nicht zu Problemen kommen. Danach stehen den Händlern alle anderen Funktionen zur Verfügung.

Templates und Indikatoren bei Metatrader 4 und 5

Es gibt verschiedene Vorlagen als Templates, die sich ein Händler über Metatrader 4 und Metatrader 5 herunterladen kann. Sie wollen in den meisten Fällen nicht bei jedem Chat auch einen neuen Indikator mit einbauen. Da erweisen sich die Vorlagen schon als praktisch. Diese Templates setzen sich aus gespeicherten Indikatoren zusammen und aus Parametern, die sich ganz einfach auf ein Chart übertragen lassen. Der Trader spart damit jede Menge Zeit und Mühe.

Praktischerweise können Sie sich einen Chat-Typ als Template abspeichern und später darauf zurückgreifen. Ziehen Sie die einzelnen Indikatoren einfach per Drag & Drop in den ausgewählten Chart. Das vereinfacht die Installation und beschleunigt die Umstellung. Da versteht es sich von selbst, dass sich bei der Nutzung einer Chartvorlage problemlos unterschiedliche Indikatoren auf andere Charts übertragen lassen. Achtung veraltete Indikatoren können von MT4 nicht auf MT5 übertragen werden. Das ist ein Grund, warum viele Anleger immer noch bei Metatrader 4 sind.

Ein Demokonto bei MT4 und MT5 eröffnen

Starten Sie erst mit Metatrader 4 oder 5? Dann sollten Sie sich zunächst mit den Funktionen vertraut machen. Vermeiden Sie es, sofort ein Echtgeld-Konto zu eröffnen. Für beide Versionen gibt es ein Demokonto. Das virtuelle Depot macht es möglich, erst einmal kostenlos alle Funktionen zu nutzen und sich mit den Bedienungen vertraut zu machen. Vorher muss sich ein Anleger mit beiden Handelsplattformen und mit dem Server verbinden. Gemeint ist damit der Server des Brokers, für den Sie sich entschieden haben.

Sobald Sie Ihre persönlichen Angaben gemacht haben, starten Sie in den Handel mit Aktien und Wertpapieren innerhalb von Millisekunden. Sie bekommen vom Broker noch dazu eine bestimmte Menge virtuelles Geld, das Sie beliebig einsetzen. Der Handel ist ohne Risiko sofort möglich mit einem Demokonto, das Sie mit Metatrader 4 oder Metatrader 5 nutzen.

Die Software ist seit 2005 erhältlich und lässt sich mittlerweile schon mit vielen Online-Brokern verbinden. Dafür nehmen die Funktionen und Einstellungen immer weiter zu, sodass sich auch erfahrene Händler erst einmal mit den neuen Features vertraut machen müssen.

Was sind die Vor- und Nachteile bei Metatrader 5?

Die Online-Broker Branche entwickelt sich stetig weiter. Mit ihr ist auch eine neue Handelsplattform entstanden, der Nachfolger von Metatrader 4 ist Metatrader 5. Wer die Zukunft des Tradings nicht verpassen möchte, sollte zumindest einen Blick auf die aktuellen Vorteile und Nachteile werfen. Der Anbieter hat nämlich die einzelnen Branchen und Besonderheiten genauestens überarbeitet. Ihnen sollen daraus nur Vorteile entstehen.

Im Prinzip können Sie davon ausgehen, dass sämtliche Vorteile, die Sie schon bei MT4 genossen haben, auch bei MT5 zur Verfügung stehen. Anders als bei dem Vorgänger gibt es bei Metatrader 5 ein Orderbuch. Darüber können Sie Ihre eigenen Fortschritte beim Trading dokumentieren und sich Notizen machen. Metatrader 5 bietet mehr Markttiefe und eine Übersicht über das gesamte Marktgeschehen. Darüber hinaus stehen Ihnen deutlich mehr Indikatoren zur Auswahl. Insgesamt 30 neue Indikatoren hat der Entwickler bei diesem Programm eingeführt. Aus diesem Grund können Sie von einer größeren Auswahl von Finanzinstrumenten profitieren, wie zum Beispiel über das ETF Trading oder über die Aktien.

Das Backtesting ist bei Metatrader 5 eines der erklärten Highlights unter den Funktionen. Die Händler haben die Möglichkeit, eine bestimmte Trading Strategie auszuprobieren. Das Ganze soll schneller funktionieren als beim Vorgänger. Immerwährende und viele Backtests sparen den Händlern jede Menge Zeit. Die Bedienung ist laut Entwickler sehr einfach und intuitiv. Gerade die Trader und Anleger mit Kenntnissen in der Programmiersprache C++ sollten sich problemlos mit Metatrader 5 zurechtfinden.

Sie können mit den beiden Metatrader Versionen Bendig und Market Orders platzieren. Darüber hinaus stehen neben Stop Sell, Limit Buy, Stop Buy und Limit Sell, Buy Stop Limit und Sell Stop Limit zur Auswahl. Alle offenen Positionen gehen in der Übersicht zusammen, was ein Grundprinzip der intuitiven Benutzer Plattform von Metatrader 5 ist.

Wechsel von Metatrader 4 auf MT5

Vielen Anlegern fällt es nicht leicht, sich zwischen den beiden Handelsplattformen zu entscheiden, da so viele Ähnlichkeiten gibt. Für den Forex und den CFD Handel sind beide Softwares geeignet. Sie kosten beide nichts. Deutlich größer fällt die Auswahl bei Metatrader 5 aus, was die Finanzinstrumente, die Auswahl an Indikatoren und die Orderarten anbelangt. Zusätzlich finden Sie Experten, dass die Plattform deutlich schneller läuft. Zu den größten Kritikpunkten kommt es tatsächlich im Hinblick auf die Kompatibilität zwischen Metatrader 4 und Metatrader 5. Kein Wunder, dass jetzt noch viele Trader auf die Vorgängerversion setzen, wenn Sie auf die Indikatoren und Templates nicht verzichten können, die es bei Metatrader 5 nicht mehr gibt.

Entscheidung für Metatrader 4 oder MT5?

Eigentlich weisen beide Plattformen spezifische Vorteile aus. Ausgehend von den aktuellen Konditionen kann es zu Verlusten und Gewinnen bei den Broker kommen. In erster Linie entscheidet der online Broker durch eine Zertifizierung über die Sicherheit der Einlagen seiner Kunden. Achten Sie unbedingt auf den Service der Broker. Er sollte nicht zuletzt das Programm der Handelsplattform unterstützen und die Gebühren transparent und deutlich auflisten.

Zu den häufigsten Gebühren, gehört die Orderprovision oder feste Gebühren für die Handelsplätze. In jedem Fall punktet Metatrader 4 und 5 mit der gewohnten Benutzerfreundlichkeit, um sich direkt bei einem neuen Broker zurechtzufinden. Sie handeln mit einer soliden Basis bestehend aus Rohstoffen, ETFs, CFDs, Devisen und Aktien.

Über das Demokonto können Sie das Trading erst einmal Schritt für Schritt erlernen. Bei den meisten führenden Top Brokern stehen zudem Webinare, Tutorials, News und kostenlose Informationen zur Verfügung. Sie verlieren Geld beim Handel, wenn Sie sich weder mit Metatrader 4 noch MT5 oder mit dem Risiko der Anleihen auseinandersetzen.

Zusammenfassung: Metatrader 4 oder MT5?

Im Prinzip muss jeder Händler selbst entscheiden, welche der Trading Forex Plattformen für ihn die richtige ist. Die beiden Handelsplattformen gelten als zuverlässig. Sie bieten unterschiedliche Möglichkeiten, die Order zu platzieren wie durch Sell Stop Limit oder Sell Limit Buy. Machen Sie sich mit einem Demokonto kostenlos mit den Funktionen vertraut und testen Sie die Benutzerfreundlichkeit. Entscheiden Sie sich mit MT4 für die ältere Plattform, müssen die Anleger ohne einen technischen Support leben. Seit 2017 hat der Broker diesen Dienst eingestellt.

Händler, die Tools und Indikatoren bevorzugen, profitieren von der übersichtlichen Darstellung per App oder an der Desktop-Version. Die Zukunft des Tradings ist Metatrader 5. Haben Sie bisher noch kein Template mit MT4 erstellt, sollten Sie am besten gleich mit MT5 einsteigen und sich kostenlos das Demokonto herunterladen. Wenn Ihnen der Service dann nicht gefallen sollte, können Sie immer noch zur älteren Plattform zurückkehren. Bei beiden Programmen entstehen keinerlei Nachteile, sie gelten als einfach, zuverlässig und stabil.